Südbahngesellschaft

Die Südbahn-Gesellschaft war eine österreichische Aktiengesellschaft, die zahlreiche Bahnstrecken im Kaisertum Österreich, nach 1867 in Österreich-Ungarn sowie nach 1918 kurzzeitig in einigen Nachfolgestaaten der Habsburgermonarchie (Österreich, Ungarn, SHS-Staat) betrieb.

Das Unternehmen erlangte durch zwei Aspekte besondere wirtschaftshistorische Bedeutung.Zum einen zogen sich nach 1918 die Verhandlungen um die Vermögensaufteilung nach der staatlichen Neuordnung in Europa jahrzehntelang hin. Zum anderen existierte das Unternehmen auch nach Beendigung des Bahnbetriebes noch viele Jahre als Vermögensverwaltung zur Absicherung der sozialrechtlichen Ansprüche ehemaliger Dienstnehmer weiter.

mehr zu "Südbahngesellschaft" in der Wikipedia: Südbahngesellschaft

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Wilhelm von Flattich stirbt in Wien. Wilhelm Gustav Heinrich Flattich, seit 1878 Ritter von Flattich, war ein deutsch-österreichischer Architekt, Baudirektor der österreichischen Südbahngesellschaft und Erbauer des alten Wiener Südbahnhofes.
thumbnail
Gestorben: Friedrich Julius Schüler stirbt in Mödling, Niederösterreich. Friedrich Julius Schüler, war General-Inspector der (österreichischen) k.k. priv. Südbahn-Gesellschaft und ab 1878 deren Generaldirektor.
thumbnail
Geboren: Friedrich Julius Schüler wird in Buchsweiler, Elsass geboren. Friedrich Julius Schüler, war General-Inspector der (österreichischen) k.k. priv. Südbahn-Gesellschaft und ab 1878 deren Generaldirektor.
thumbnail
Geboren: Wilhelm von Flattich wird in Stuttgart geboren. Wilhelm Gustav Heinrich Flattich, seit 1878 Ritter von Flattich, war ein deutsch-österreichischer Architekt, Baudirektor der österreichischen Südbahngesellschaft und Erbauer des alten Wiener Südbahnhofes.

"Südbahngesellschaft" in den Nachrichten