Süddeutscher Verlag

Der Süddeutsche Verlag ist eine aus der Süddeutschen Zeitung hervorgegangene Unternehmensgruppe.

Der ursprünglich reine Printmedien-Verlag gehört heute zu den großen deutschen Medienunternehmen mit Aktivitäten im In- und Ausland, hat seinen Schwerpunkt jedoch nach wie vor im Bereich Zeitungen, Fachzeitschriften und Bücher. Zentrale des Unternehmens ist das SV-Hochhaus im Münchner Stadtteil Zamdorf, gedruckt wird im benachbarten SV-Druckzentrum im Stadtteil Steinhausen.

mehr zu "Süddeutscher Verlag" in der Wikipedia: Süddeutscher Verlag

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Josef Pfennigmann stirbt in München. Josef Pfennigmann war ein deutscher Historiker. Sein Hauptarbeitsgebiet war die mittelalterliche Geschichte Bayerns. Ein Schwerpunkt seiner Arbeiten lag dabei auf der Erforschung der früh- und hochmittelalterlichen Geschichte seiner Heimatstadt Altötting und deren „Gnadenkapelle“. Für Josef Pfennigmann wurde somit Heimatkunde zur Wissenschaft. Er arbeitete als Stadtarchivar und Museumsleiter in Burghausen, als freier Mitarbeiter beim Bayerischen Rundfunk und als Lektor beim Süddeutschen Verlag.
thumbnail
Gestorben: Hans Dürrmeier stirbt in München. Hans Dürrmeier war ein deutscher Verlagskaufmann, erster Generaldirektor des Süddeutschen Verlages.
thumbnail
Gestorben: Franz Josef Schöningh stirbt in München. Franz Josef Schöningh war ein deutscher Publizist, Verlagsleiter und Gesellschafter des Süddeutschen Verlags. Seit 1935 war er Redakteur und seit 1939 bis zu ihrem Verbot 1941, Hauptschriftleiter der Zeitschrift Hochland. Nach 1945 war er bis zu seinem Tode Herausgeber dieser Publikation. Er war 1945 Mitbegründer der Süddeutschen Zeitung und gilt als Erfinder ihrer Kolumne Streiflicht.
thumbnail
Geboren: Josef Pfennigmann wird in Altötting geboren. Josef Pfennigmann war ein deutscher Historiker. Sein Hauptarbeitsgebiet war die mittelalterliche Geschichte Bayerns. Ein Schwerpunkt seiner Arbeiten lag dabei auf der Erforschung der früh- und hochmittelalterlichen Geschichte seiner Heimatstadt Altötting und deren „Gnadenkapelle“. Für Josef Pfennigmann wurde somit Heimatkunde zur Wissenschaft. Er arbeitete als Stadtarchivar und Museumsleiter in Burghausen, als freier Mitarbeiter beim Bayerischen Rundfunk und als Lektor beim Süddeutschen Verlag.
thumbnail
Geboren: Franz Josef Schöningh wird in Paderborn geboren. Franz Josef Schöningh war ein deutscher Publizist, Verlagsleiter und Gesellschafter des Süddeutschen Verlags. Seit 1935 war er Redakteur und seit 1939 bis zu ihrem Verbot 1941, Hauptschriftleiter der Zeitschrift Hochland. Nach 1945 war er bis zu seinem Tode Herausgeber dieser Publikation. Er war 1945 Mitbegründer der Süddeutschen Zeitung und gilt als Erfinder ihrer Kolumne Streiflicht.

Tagesgeschehen

thumbnail
Hamburg/Deutschland. Einige bedeutende Verlage Deutschlands, darunter der Axel-Springer-Verlag, der Spiegel-Verlag, die Bauer Verlagsgruppe und der Süddeutsche Verlag haben angekündigt, so schnell wie möglich zur traditionellen Rechtschreibung zurückzukehren. Die Deutsche Presseagentur (dpa) und Associated Press (AP) wollen sich an den Wünschen ihrer Kunden orientiert eine Entscheidung vorbehalten. Focus, die Frankfurter Rundschau sowie die Verlagsgruppe Gruner + Jahr haben sich dagegen ausgesprochen.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1990

thumbnail
Werk: Druckereigebäude des Süddeutschen Verlags in München (mit Peter von Seidlein, Edwin Effinger und Horst Fischer) (Claus Winkler (Architekt))

1921

thumbnail
Werk > Gesamtausgabe: Bd. 1: Frühe Werke. Hrsg. von Walter Schmitz und Hans Ziegler. München 1987. – Inhalt: Erzählungen, Bilder, Skizzen, ausgewählte Feuilletons (1911–1929) – Gedichte (1911–1929) – Dramen: Das Storchennest ; Das Herz (1923); Paula und Bianka (; UA 15.? Mai 1928 Schauspielhaus Dresden, Aktuelle Bühne; Regie: Georg Kiesau); Die Stubenfliege (1923; UA 22.? September 1923 Residenztheater München, Regie: Friedrich Basil ; mit Magda Lena , Otto Wernicke ); Der Provinzler (1927, nur 1.? Akt erhalten). – Hinweis auf verschollene Dramen, u.? a. den Einakter-Zyklus Auf der Schwelle (UA 27.? März 1913 Stadttheater Regensburg): Madame (zusammen mit Erwin Weill)? / Potiphar? / Der törichte Jüngling (Georg Britting)

1921

thumbnail
Werk > Gesamtausgabe: Bd. 1: Frühe Werke. Hrsg. von Walter Schmitz und Hans Ziegler. München 1987. – Inhalt: Erzählungen, Bilder, Skizzen, ausgewählte Feuilletons (1911-1929) – Gedichte (1911-1929) – Dramen: Das Storchennest ; Das Herz (1923); Paula und Bianka (; UA 15.? Mai 1928 Schauspielhaus Dresden, Aktuelle Bühne; Regie: Georg Kiesau); Die Stubenfliege (1923; UA 22.? September 1923 Residenztheater München, Regie: Friedrich Basil ; mit Magda Lena , Otto Wernicke ); Der Provinzler (1927, nur 1.? Akt erhalten). – Hinweis auf verschollene Dramen, u.? a. den Einakter-Zyklus Auf der Schwelle (UA 27.? März 1913 Stadttheater Regensburg): Madame (zusammen mit Erwin Weill)? / Potiphar? / Der törichte Jüngling (Georg Britting)

"Süddeutscher Verlag" in den Nachrichten