Südkorea

Die Republik Korea (kor.대한민국, 大韓民國, [ˈtɛ̝ːɦa̠nminɡuk̚], Daehan Minguk), meist Südkorea genannt, liegt in Ostasien und nimmt den südlichen Teil der Koreanischen Halbinsel ein. Als einzige Landgrenze, mit 243 km Länge, besteht faktisch nur die Grenze zum nördlichen Nachbarn Nordkorea. Die beiden Nachfolgestaaten Chōsens wurden 1948 im aufkommenden Kalten Krieg gegründet; der folgende Koreakrieg zementierte die Teilung Koreas. Der Norden wurde sozialistisch und autokratisch, während im kapitalistischen, diplomatisch nach Westen orientierten Südkorea mit der Zeit eine parlamentarische Demokratie etabliert werden konnte. Im Westen grenzt Südkorea an das Gelbe (in Südkorea: Westmeer), im Süden an das Ostchinesische und im Osten an das Japanische Meer (in Südkorea: Ostmeer).

Mit rund 51,5 Millionen Einwohnern zählt Südkorea zu den dicht besiedelten Staaten und zu den 30 bevölkerungsreichsten Staaten der Erde. Etwa die Hälfte der Einwohner lebt im Großraum der Hauptstadt Seoul, einer Weltstadt mit der viertgrößten Wirtschaft weltweit. Über zwei Millionen Menschen leben jeweils in den Städten Busan, Incheon und Daegu.

mehr zu "Südkorea" in der Wikipedia: Südkorea

2006

thumbnail
Korea Sud Seoul, Südkorea, seit (Washington, D.C.)

2005

thumbnail
Korea Sud Pusan, Südkorea (Shashi)

2002

thumbnail
Korea Sud Boryeong, Südkorea, seit (Fujisawa (Kanagawa))

1998

thumbnail
Korea Sud Iksan, Südkorea (Zhenjiang)

1992

thumbnail
Seongnam , seit dem 27. Juli (Aurora (Colorado))

1987

thumbnail
Korea Sud Busan, Südkorea, seit (Rotterdam)

1983

thumbnail
Korea Sud Busan, Südkorea (Barcelona)

1968

thumbnail
Korea Sud Seoul, Südkorea (Taipeh)

"Südkorea" in den Nachrichten