Südtirol-Marathon

Der Südtirol-Marathon war ein Marathon in Südtirol von 1993 bis 2010. 1993 wurde er erstmals als Halbmarathon ausgetragen, im Jahr darauf kam auch die Volldistanz ins Programm. Seit 2010 wird auch ein 10-km-Lauf angeboten. Bis 2009 fand die Veranstaltung auf einer 21,1-km-Runde bei Neumarkt statt, mit Ausnahme der Jahre 2001 und 2002, als sie nach Bozen verlegt wurde.

2010 wurde erstmals durch das Etschtal von Meran nach Bozen gelaufen. Die Strecke führt nun vom Thermenplatz in Meran über die Marlinger Brücke nach Tscherms. Von dort läuft man über Lana, Burgstall, Gargazon und Vilpian nach Terlan, wo die Hälfte der Strecke bewältigt ist. Weiter geht es über Siebeneich zur Stadtgrenze von Bozen, die nach 30 km erreicht wird. Das letzte Viertel verläuft auf einer Schleife durch Bozen, bei der das Zentrum durchquert wird. Das Ziel befindet sich auf der Messe Bozen. Bergauf sind 439 Höhenmeter und bergab 512 Höhenmeter zu bewältigen.

mehr zu "Südtirol-Marathon" in der Wikipedia: Südtirol-Marathon

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Hermann Achmüller wird in Bruneck geboren. Hermann Achmüller ist ein italienischer Langstreckenläufer und derzeit einer der erfolgreichsten südtiroler Leichtathleten. Bekannt wurde er dem Publikum durch seine Dienste als Tempomacher für Eliteläuferinnen beim Berlin-Marathon, wo er 2001 Naoko Takahashi zum damaligen Frauenweltrekord (2:19:42 h) und 2004 Yōko Shibui zum japanischen Rekord (2:19:39 h) begleitete. 2004 siegte er gemeinsam mit seinem Landsmann Reinhard Harrasser beim Südtirol-Marathon in 2:19:26 h. Im Jahr darauf stellte mit einem 25. Platz beim London-Marathon seine persönliche Marathon-Bestzeit von 2:18:56 h auf und gewann den München-Marathon, nachdem er dort im Jahr zuvor das Tempo für den ebenfalls siegreichen Harrasser gemacht hatte. 2006 gewann er beim Vienna City Marathon den Halbmarathon-Wettbewerb.

Sport

2008

Statistik > Streckenrekorde:
thumbnail
Männer: 2:12:12 h, Julius Kirwa Choge (KEN)

2001

Statistik > Streckenrekorde:
thumbnail
Frauen: 1:13:06 h, Iness Chepkesis Chenonge (KEN)

2001

Statistik > Streckenrekorde:
thumbnail
Frauen: 2:35:55 h, Karina Szyma?ska (POL)

1994

Statistik > Streckenrekorde:
thumbnail
Männer: 1:02:52 h, Joseph Kariuki (KEN)

"Südtirol-Marathon" in den Nachrichten