Geboren & Gestorben

1982

thumbnail
Gestorben: Bruno Melmer stirbt in Berlin. Bruno Melmer war ein deutscher SS-Hauptsturmführer. Er leitete beim SS-Hauptamt, Abt.? A? II, die so genannte Amtskasse, quasi eine SS-interne Bank oder eine Kasse innerhalb des SS-Wirtschafts- und Verwaltungshauptamtes (WVHA) in Berlin. Melmer wird als ihr Leiter bezeichnet und war zwischen 20. Mai 1943 (den ersten dokumentierten neun Gold-Barren) und dem 2. April 1945 für Wertsachen- und Gold-Transfers aus den NS-Konzentrations- und Vernichtungslagern auf ein Konto der SS bei der Reichsbank zuständig.
thumbnail
Gestorben: Willi Walter Puls stirbt in Hamburg. Willi Walter Puls war ein deutscher Geograph und Pädagoge. Während des Zweiten Weltkriegs arbeitete er in führenden Positionen im SS-HauptamtVolksdeutsche Mittelstelle.
thumbnail
Gestorben: Gottlob Berger stirbt in Stuttgart. Gottlob Christian Berger war im nationalsozialistischen Deutschen Reich Chef des SS-Hauptamtes, SS-Obergruppenführer und General der Waffen-SS. Nach Kriegsende wurde Berger im Wilhelmstraßen-Prozess zu einer Gefängnisstrafe von 25 Jahren verurteilt, 1951 jedoch vorzeitig entlassen.
thumbnail
Gestorben: Paul Scharfe stirbt in Starnberg. Paul Scharfe war in der Zeit des Nationalsozialismus ein SS-Obergruppenführer und General der Waffen-SS. Er war erster Leiter des neu gegründeten Hauptamts SS-Gericht.
thumbnail
Geboren: Bruno Melmer wird in Wiesbaden geboren. Bruno Melmer war ein deutscher SS-Hauptsturmführer. Er leitete beim SS-Hauptamt, Abt.? A? II, die so genannte Amtskasse, quasi eine SS-interne Bank oder eine Kasse innerhalb des SS-Wirtschafts- und Verwaltungshauptamtes (WVHA) in Berlin. Melmer wird als ihr Leiter bezeichnet und war zwischen 20. Mai 1943 (den ersten dokumentierten neun Gold-Barren) und dem 2. April 1945 für Wertsachen- und Gold-Transfers aus den NS-Konzentrations- und Vernichtungslagern auf ein Konto der SS bei der Reichsbank zuständig.

"SS-Hauptämter" in den Nachrichten