SS-Hauptämter

Die nationalsozialistische Parteiorganisation SS entwickelte im Laufe der Diktatur einen aus verschiedenen „Hauptämtern“ und deren Unterabteilungen bestehenden Dachverband und bildete mit ihnen seit spätestens 1942 einen regelrechten Staat im Staate.

Als allumfassende Bezeichnung für die Hauptämter wurde der seit den 1930er Jahren bekannte Name „Reichsführung SS“ gebraucht.

mehr zu "SS-Hauptämter" in der Wikipedia: SS-Hauptämter

Geboren & Gestorben

1982

thumbnail
Gestorben: Bruno Melmer stirbt in Berlin. Bruno Melmer war ein deutscher SS-Hauptsturmführer. Er leitete beim SS-Hauptamt, Abt.? A? II, die so genannte Amtskasse, quasi eine SS-interne Bank oder eine Kasse innerhalb des SS-Wirtschafts- und Verwaltungshauptamtes (WVHA) in Berlin. Melmer wird als ihr Leiter bezeichnet und war zwischen 20. Mai 1943 (den ersten dokumentierten neun Gold-Barren) und dem 2. April 1945 für Wertsachen- und Gold-Transfers aus den NS-Konzentrations- und Vernichtungslagern auf ein Konto der SS bei der Reichsbank zuständig.
thumbnail
Gestorben: Willi Walter Puls stirbt in Hamburg. Willi Walter Puls war ein deutscher Geograph und Pädagoge. Während des Zweiten Weltkriegs arbeitete er in führenden Positionen im SS-HauptamtVolksdeutsche Mittelstelle.
thumbnail
Gestorben: Gottlob Berger stirbt in Stuttgart. Gottlob Christian Berger war im nationalsozialistischen Deutschen Reich Chef des SS-Hauptamtes, SS-Obergruppenführer und General der Waffen-SS. Nach Kriegsende wurde Berger im Wilhelmstraßen-Prozess zu einer Gefängnisstrafe von 25 Jahren verurteilt, 1951 jedoch vorzeitig entlassen.
thumbnail
Gestorben: Paul Scharfe stirbt in Starnberg. Paul Scharfe war in der Zeit des Nationalsozialismus ein SS-Obergruppenführer und General der Waffen-SS. Er war erster Leiter des neu gegründeten Hauptamts SS-Gericht.
thumbnail
Geboren: Bruno Melmer wird in Wiesbaden geboren. Bruno Melmer war ein deutscher SS-Hauptsturmführer. Er leitete beim SS-Hauptamt, Abt.? A? II, die so genannte Amtskasse, quasi eine SS-interne Bank oder eine Kasse innerhalb des SS-Wirtschafts- und Verwaltungshauptamtes (WVHA) in Berlin. Melmer wird als ihr Leiter bezeichnet und war zwischen 20. Mai 1943 (den ersten dokumentierten neun Gold-Barren) und dem 2. April 1945 für Wertsachen- und Gold-Transfers aus den NS-Konzentrations- und Vernichtungslagern auf ein Konto der SS bei der Reichsbank zuständig.

"SS-Hauptämter" in den Nachrichten