Ho-Chi-Minh-Stadt

Ho-Chi-Minh-Stadt (vietnamesischThành phố Hồ Chí Minh) ist die größte Stadt und das wirtschaftliche Zentrum Vietnams. Unter ihrem alten Namen Saigon (Sài Gòn), der auch noch heutzutage parallel zu Ho-Chi-Minh-Stadt verwendet wird, war sie bis zum April 1975 Hauptstadt der Republik Vietnam. Nach dem Abzug der US-Truppen und der militärischen Niederlage der südvietnamesischen Regierung wurde die Stadt 1976 nach dem 1969 verstorbenen nordvietnamesischen Staatschef Ho Chi Minh benannt. Im Verwaltungsgebiet der Stadt leben ca. 7,1 Millionen Einwohner (Volkszählung 2009).

Ho-Chi-Minh-Stadt besitzt mit Ausnahme der Kernstadt kein zusammenhängendes Stadtgebiet, sondern ist – mit seiner außerhalb des Kerns dominierenden ländlichen Siedlungsstruktur – eher mit einer kleinen dicht besiedelten Provinz vergleichbar.

mehr zu "Ho-Chi-Minh-Stadt" in der Wikipedia: Ho-Chi-Minh-Stadt

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Phạm Duy stirbt in Ho-Chi-Minh-Stadt. Phạm Duy war ein vietnamesischer Komponist, Sänger und Autor.
thumbnail
Gestorben: Van Toan Nguyen stirbt in Ho-Chi-Minh-Stadt, Vietnam. Van Toan Nguyen war ein vietnamesischer Schriftsteller, Roman-, Sachbuch-, Gedichts-, und Kurzgeschichtenautor.
thumbnail
Gestorben: Nguyễn Hữu Thọ stirbt in Chợ Lớn, Saigon, Vietnam. Nguyễn Hữu Thọ war ein vietnamesischer Politiker.
thumbnail
Geboren: Lê Quang Liêm wird in Ho-Chi-Minh-Stadt geboren. Lê Quang Liêm ist ein vietnamesischer Großmeister, der zur erweiterten Weltspitze im Schachsport zählt.

Tagesgeschehen

thumbnail
Ho-Chi-Minh-Stadt/Vietnam: Bei einer Explosion eines Film pyrotechnik- und Spezialeffektlagers sterben zehn Menschen.
thumbnail
Ho-Chi-Minh-Stadt/Vietnam. Vietnam feiert den Sieg über die USA vor 30 Jahren.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

250 n. Chr.

Gründung:
thumbnail
Mekong Auto Corporation ist ein vietnamesischer Automobilhersteller mit Firmensitz in Ho-Chi-Minh-Stadt. Derzeit beschäftigt das Unternehmen 250 Arbeitnehmer.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Saigon, heute Ho-Chi-Minh-Stadt, wird zur Hauptstadt der französischen Kolonie Cochinchina erklärt.

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Saigon, Vietnam. Absturz einer Lockheed C-5A Galaxy der United States Air Force kurz nach dem Start. Von 328 Menschen an Bord, meist vietnamesische Kinder, sterben 155

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Die Eroberung von S?? i Gòn durch die Nordvietnamesische Volksarmee (NVA) markiert das Ende des Vietnamkrieges. Die bedingungslose Kapitulation von Präsident D??ng V?n Minh führt zur Wiedervereinigung Nord- und Südvietnams zur Sozialistischen Republik Vietnam 1976 und zu einer über ein Jahrzehnt andauernden Flüchtlingswelle, bei der 1,6 Millionen Vietnamesen das nun kommunistische Land verlassen. (30. April)
thumbnail
Der Vietnamkrieg endet mit der Einnahme Saigons durch die kommunistischen Streitkräfte. Die Regierung von Südvietnam kapituliert bedingungslos, die letzten Amerikaner waren am Tag zuvor während der Operation Frequent Wind evakuiert worden
thumbnail
Im Vietnamkrieg beginnen nordvietnamesische und Einheiten der Nationalen Front für die Befreiung Südvietnams die Tet-Offensive unter General Võ Nguyên Giáp, die für die amerikanischen und südvietnamesischen Truppen völlig überraschend kommt. Besonders betroffen sind die Städte Saigon und Huế (das fast vollständig zerstört wird). Zwar scheitert die Offensive militärisch, aber sie ist sowohl politisch als auch psychologisch sehr wirksam. Danach regen sich starke Proteste gegen den Vietnamkrieg der USA in aller Welt und leiten den sukzessiven Rückzug der USA aus Vietnam ein
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Im Indochinakonflikt installiert Frankreich B?o ??i, der 1945 als Kaiser Vietnams abgedankt hatte, in Saigon (Südvietnam) als Gegen-Staatschef. (14. Juni)

1861

thumbnail
Chronologie > 19. Jahrhundert: Frankreich regiert über Saigon und Südvietnam und zeigt Interesse an Kambodscha. (Grenzkonflikt zwischen Kambodscha und Thailand)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1987

thumbnail
Film: Good Morning, Vietnam ist ein Spielfilm von Barry Levinson aus dem Jahr 1987 über einen US-amerikanischen Radiomoderator in Saigon während des Vietnamkriegs. Der Film basiert auf der Biographie des AFN-Moderators Adrian Cronauer, der Koautor des Drehbuchs war. Cronauer wird von Robin Williams dargestellt.

Stab:
Regie: Barry Levinson
Drehbuch: Mitch Markowitch
Produktion: Mark Johnson, Larry Brezner
Musik: Alex North
Kamera: Peter Sova
Schnitt: Stu Linder

Besetzung: Robin Williams, Forest Whitaker, Tung Thanh Tran, Chintara Sukapatana, Bruno Kirby, J. T. Walsh, Noble Willingham, Richard Edson

Partnerstädte

1995

thumbnail
Ho-Chi-Minh-Stadt, Vietnam seit dem 3. November (Busan)

1968

thumbnail
VietnamHo-Chi-Minh-Stadt, Vietnam (Taipeh)

"Ho-Chi-Minh-Stadt" in den Nachrichten