Salonwagen

Ein Salonwagen ist ein Eisenbahnwagen des Personenverkehrs mit gehobener Ausstattung.

mehr zu "Salonwagen" in der Wikipedia: Salonwagen

Erhaltene Fahrzeuge > Österreich

1845

thumbnail
kamen in Österreich die ersten Salonwagen als Hofwagen zum Einsatz.

Erhaltene Fahrzeuge > Schweiz

1939

thumbnail
beschaffte die Rhätische Bahn vier luxuriöse Pullman-Salonwagen. 1998 wurden diese Art-Déco-Wagen gerettet und Dank der Hilfe von Sponsoren unter Aufsicht der Denkmalpflege des Kantons Graubünden restauriert. Sie werden heute in touristischen Sonderzügen eingesetzt und können auch privat gemietet werden. Zum Abschluss der Rettungsaktion wird der 1928 von der Waggonfabrik Schlieren gebaute historische Mitropa-Salon-Speisewagen ohne Küche (WR 3814) der Berninabahn durch den Verein pro Salonwagen RhB mit Hilfe von Sponsorengeldern zu einem nostalgischen Piano-Barwagen umgestaltet.

Erhaltene Fahrzeuge > Deutschland > Bundesrepublik Deutschland

1974

thumbnail
wurde erst- und der letzte Salonwagen für die Deutsche Bundesbahn gebaut. Der „Kanzlerwagen“ WGSmz 853, der bevorzugt der Bundesregierung zur Verfügung steht, in der Vergangenheit auch bei Staatsbesuchen eingesetzt wurde, wird meist aber an private Kunden vermietet.

1974

thumbnail
wurde erstmals und zugleich letztmals ein Salonwagen für die Deutsche Bundesbahn gebaut. Der „Kanzlerwagen“ WGSmz 853, der bevorzugt der Bundesregierung zur Verfügung steht, in der Vergangenheit auch bei Staatsbesuchen eingesetzt wurde, wird meist aber an private Kunden vermietet.

1956

thumbnail
wurde für den Oberbefehlshaber der US-Streitkräfte in Europa ein Salonwagen auf der Grundlage damaliger Neubau-D-Zug-Wagen (UIC-X-Wagen) der DB gebaut. Er war in dieser Funktion 30 Jahre lang in ganz Europa im Einsatz. 1990 gaben die US-Streitkräfte den Betrieb des Fahrzeugs auf. Das Fahrzeug ist komplett mit Mahagoniholz ausgekleidet und mit getönten Scheiben aus Sicherheitsglas versehen. Es gibt drei Schlafabteile mit eigener Nasszelle, zwei Schlafabteile für Begleitpersonal und einen großen und einen kleinen Salon. Der kleine Salon kann ebenfalls als Schlafabteil genutzt werden, zusätzlich gibt es eine Duschzelle. Heute gehört der Wagen zum Fahrzeugpark des Eisenbahn-Kurier Verlag in Freiburg/Br. und wird für Schienenkreuzfahrten eingesetzt.

"Salonwagen" in den Nachrichten