Salvatorkirche (Duisburg)

Die Salvatorkirche ist die alte Stadtkirche in Duisburg und gehört der Evangelischen Kirchengemeinde Alt-Duisburg. Sie wurde an Stelle einer älteren Pfalzkirche seit dem 14. Jahrhundert auf dem Duisburger Burgplatz errichtet. Zusammen mit dem Willibrordi-Dom in Wesel stellt das Gotteshaus eines der bedeutendsten spätgotischen Kirchenbauwerke am rechten Niederrhein dar.

mehr zu "Salvatorkirche (Duisburg)" in der Wikipedia: Salvatorkirche (Duisburg)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1981

Werke / Ausstellungen:
thumbnail
Duisburg / Glasfenster („Gedenkfenster“) in der Salvatorkirche (Naftali Bezem)

Ansichten

2007

thumbnail
Salvatorkirche von Westen

2005

thumbnail
und in gleicher Ansicht

1925

thumbnail
Burgplatz mit Mercatorbrunnen und Salvatorkirche

1850

thumbnail
Markt auf dem Burgplatz vor der Salvatorkirche, um 1850

1566

thumbnail
Salvatorkirche und Burgplatz im Corputius-Plan

Tagesgeschehen

thumbnail
Duisburg/Deutschland: In der Salvatorkirche findet unter Beteiligung von Bundespräsident Christian Wulff, Bundeskanzlerin Angela Merkel, NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und weiterer hochrangiger Politiker die offizielle Trauerfeier für die 21 Todesopfer der Loveparade statt

"Salvatorkirche (Duisburg)" in den Nachrichten