Salzburger Exulanten

Die Salzburger Exulanten waren etwa 20.000 protestantische Glaubensflüchtlinge aus dem Fürsterzbistum Salzburg, die aufgrund eines Ausweisungserlasses von 1731 ihre Heimat verlassen mussten. Der Großteil der Exulanten wurde von Preußen aufgenommen.

mehr zu "Salzburger Exulanten" in der Wikipedia: Salzburger Exulanten

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Preußens König Friedrich Wilhelm I. erlässt ein an die aus Salzburg vertriebenen Protestanten, die sogenannten Salzburger Exulanten, gerichtetes Einladungspatent. Die ersten Familien treffen per Schiff am 28. Mai ein.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1996

Werk:
thumbnail
Nocturne, München (Roger Lille)

"Salzburger Exulanten" in den Nachrichten