Sambódromo

Das Sambódromo in Rio de Janeiro, mit vollem Namen Sambódromo da Marquês de Sapucaí (daher oft kurz Sapucaí genannt), offiziell Passarela Professor Darcy Ribeiro, ist die 1983 vom Gouverneur Leonel Brizola initiierte und 1984 von Oscar Niemeyer erbaute Tribünenstraße im Stadtteil Cidade Nova im Stadtzentrum, in dem der Desfile genannte Umzug und Wettbewerb der Sambaschulen im Karneval stattfindet. Die Arena ist etwa 700 Meter lang und bietet 88.500 Zuschauern Platz. Vor dem Bau des Sambódromo fand der Umzug auf der Avenida Rio Branco im Zentrum von Rio statt.

Ähnliche Bauten mit der gleichen Funktion wurden auch in anderen Karnevalszentren gebaut. Das bedeutendste ist das Sambódromo do Anhembi in São Paulo.

mehr zu "Sambódromo" in der Wikipedia: Sambódromo

Leider keine Ereignisse zu "Sambódromo"

"Sambódromo" in den Nachrichten