Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Alcides Ghiggia stirbt in Montevideo oder Las Piedras. Alcides Edgardo Ghiggia war ein uruguayisch-italienischer Fußballspieler. Sein nachhaltiger Ruhm beruht auf seiner entscheidenden Mitwirkung beim De-facto-WM-Finale von 1950. Er war der letzte noch lebende Spieler aus der uruguayischen Weltmeistermannschaft des Jahres 1950. Er spielte international sowohl für Uruguay als auch für die italienische Nationalmannschaft.
thumbnail
Gestorben: Eduardo Galeano stirbt in Montevideo, Uruguay. Eduardo Hughes Galeano war ein uruguayischer Journalist, Essayist und Schriftsteller.
thumbnail
Gestorben: Miguel Dalmao stirbt in Montevideo. Miguel Ángel Dalmao Alvez war ein General des uruguayischen Heeres. Er war das erste Mitglied der Fuerzas Armadas del Uruguay, das für seine Rolle in der Zeit der Militärdiktatur in Haft kam.
thumbnail
Gestorben: China Zorrilla wird. März 1922 als Concepción Zorrilla de San Martin in Montevideo, Uruguay. China Zorrilla war eine uruguayische Schauspielerin und Regisseurin.
thumbnail
Gestorben: Otto Brand stirbt in Montevideo, Uruguay. Otto Brand war ein deutscher römisch-katholischer Geistlicher.

Ereignisse

thumbnail
Uruguay erklärt seine Unabhängigkeit von Brasilien.

Söhne und Töchter der Stadt

1865

thumbnail
Tomás Villalba, Politiker, ehemaliger Interimspräsident Uruguays (Dolores (Uruguay))

Amerika

thumbnail
Südamerika: Präsident Venancio Flores wird in Uruguay bei einem Attentat getötet. Ein damit einhergehender Aufstand misslingt jedoch, und die Anführer werden noch am selben Tag standrechtlich erschossen.
thumbnail
Südamerika: In einem Geheimvertrag entsteht die Tripel-Allianz von Argentinien, Brasilien und Uruguay gegen Paraguay unter Francisco Solano López.
thumbnail
Südamerika: Im Süden Brasiliens spaltet sich an der Grenze zu Uruguay die Republik Piratini ab. Sie wird in der Folge aber völkerrechtlich nicht anerkannt.
thumbnail
Weitere Ereignisse in Amerika: Uruguay entscheidet sich für die Nationalflagge in heutiger Form.

Geschichte > Einführung in weiteren Ländern

1875

thumbnail
Uruguay, Guatemala (Postkarte)

Teilnehmer

1947

thumbnail
Uruguay? Nacional Montevideo – Uruguayischer Meister (Campeonato Sudamericano de Campeones)

G

1956

thumbnail
Uruguay? Óscar González (Liste der Formel-1-Rennfahrer)

Wissenschaft & Technik

1957

thumbnail
Magirus-Deutz liefert das damals größte Tanklöschfahrzeug der Welt nach Uruguay: Der Rundhauber-Sattelzug fasste 8000 Liter Löschwasser, 800 Liter Schaummittel und rund 900 Kilogramm Kohlensäure zur Erstickung von Bränden.

1833

thumbnail
April - November: Charles Darwin macht Exkursionen ins Landesinnere von Uruguay und Argentinien.

Natur & Umwelt

thumbnail
Katastrophen: Anden, Uruguay. Absturz der Fuerza-Aérea-Uruguaya-Flug 571. Von den 45 Menschen an Bord überleben 16 die 72 Tage in den schneebedeckten Bergen auf über 4.000 m, indem sie die Verstorbenen verspeisen (Kannibalismus).
thumbnail
Katastrophen: Bei der Strandung des spanischen Truppentransporters Salvador im Mündungsgebiet des Río de la Plata sterben 470 der 600 Menschen an Bord. Es handelt sich um das schwerste Schiffsunglück in der Geschichte von Uruguay. Die Salvador befand sich auf dem Weg nach Montevideo, wo die auf ihr befindlichen Soldaten einen Aufstand gegen die spanische Kolonialherrschaft niederschlagen sollten.

Architekturtheoretiker der Klassischen Moderne

1960

thumbnail
Eladio Dieste „Cristo Obrero“-Kirche, Atlántida (Uruguay) 1958 (Moderne (Architektur))

TV-Beiträge

1974

thumbnail
TV-Reportagen für den WDR: Kino für Perón ; Erste Wahlen in Cuba (1977); Kino in Argentinien (1985); Gabriel García Márquez (erstes ausführliches Interview für das deutsche Fernsehen, 1987); Miguel Littin im Untergrund in Chile (1987); Miguel Barnet (1987); Mario Benedetti (1987); Theater in Uruguay (1987); Kunst in Venezuela: Jacobo Borges (1988). (Peter B. Schumann)

1974

thumbnail
TV-Reportagen für den WDR: Kino für Perón ; Erste Wahlen in Cuba (1977); Kino in Argentinien (1985); Gabriel García Márquez (sein erstes ausführliches Interview für die ARD, 1987); Miguel Littin im Untergrund in Chile (1987); Miguel Barnet (1987); Mario Benedetti (1987); Theater in Uruguay (1987); Kunst in Venezuela: Jacobo Borges (1988). (Peter B. Schumann)

Leistung

1974

thumbnail
Projektmitarbeiter deutscher Bildungshilfe in Tansania, Nigeria, Gambia, Kenia, Madagaskar, Ruanda, Chile, Uruguay und Uganda seit (Karl-Heinz Flechsig)

Länderspieltore

1979

thumbnail
Länderspiel gegen Paraguay am 17. Mai ; Länderspiel gegen Uruguay am 31. Mai (Éder Aleixo)

Partnerstädte

Wirtschaft

thumbnail
Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Uruguay

Turniersiege als Profi

1992

thumbnail
Montevideo Open (Uruguay), Los Cardales Challenge (Argentinien) (José Coceres)

Bekannte Absolventen

1994

thumbnail
Pablo Dotta (Uruguay) El dirigible – erster uruguayischer Spielfilm (Internationale Hochschule für Film und Fernsehen)

Musik

1996

Diskografie:
thumbnail
Canciones del Uruguay Vol. II (Pablo Estramín)

1995

Diskografie:
thumbnail
Canciones del Uruguay (Pablo Estramín)

Die Stadt > Partnerstädte

2000

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2002

thumbnail
Gründung: Violator ist eine Thrash-Metal-Band aus Brasilien, die im Jahre 2002 gegründet wurde. Nachdem sie sechs Jahre im Underground spielte, unterschrieb die Band beim brasilianischen Label "Kill Again Records" und veröffentlichte das Debütalbum Chemical Assault. Daraufhin folgte eine Tour durch Brasilien und weitere in Frankreich, Paraguay, Argentinien, Chile, Uruguay, Venezuela, Japan, Belgien und Italien.

1991

thumbnail
Gründung: Abuela Coca (spanisch: Koks-Oma) ist eine 1991 gegründete Band aus Montevideo in Uruguay. Ihr Musikstil ist durch eine Mischung aus Rock, Reggae, Rap und afrikanisch-lateinischen Rhythmen geprägt. Die Bands La Vela Puerca und No Te Va Gustar sagen, dass sie von Abuela Coca inspiriert und maßgeblich beeinflusst wurden.

1984

thumbnail
Gründung: Die Sevel Uruguay S.A. ist ein in Paso de Carrasco, Uruguay ansässiger Automobilhändler der Marken Fiat, Alfa Romeo und Iveco. Das Unternehmen wurde im Jahre 1984 gegründet und montiert seit 1992 in einer eigenen Montagehalle Automobile und Nutzfahrzeuge für den lokalen Markt. Alle Fahrzeuge werden als CKD-Bausätze bezogen. In der Fahrzeug-Identifikationsnummer hingegen nutzt das Werk den eigenen Herstellercode 9U1. Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft der Societ

1962

thumbnail
Gründung: Bei der Nordex S.A. handelt es sich um einen im Jahre 1962 gegründeten Automobil- und Nutzfahrzeughersteller mit Sitz im Stadtteil Colón von Montevideo, Uruguay. Das Werk umfasst eine Gesamtfläche von 94.500 m², wovon die Gebäude eine Fläche von 22.000 m² einnehmen. Bis zu 100.000 Fahrzeuge werden hier pro Jahr gebaut. Ein Großteil der Produktion ist für den Export in andere süd- und zentralamerikanische Märkte vorgesehen.

1958

thumbnail
Gründung: Das brasilianische Unternehmen Indústrias Reunidas Frateschi ist ein Modelleisenbahnhersteller mit Sitz in Ribeirão Preto in der Nähe von São Paulo. Heute wird vor allem nach Argentinien, Chile, Uruguay, Vereinigten Staaten, Frankreich, Spanien, Schweiz, Südafrika, Indonesien, Taiwan, Neuseeland und Australien exportiert. Er ist der einzige Modelleisenbahnhersteller in Südamerika.

Turniersiege

2002

thumbnail
Qualifying School (Uruguay) (Andrés Romero)

Heutige Situation > Öffnung der Ehe für homosexuelle Paare

2003

thumbnail
achtzehn Staaten: Niederlande (Öffnung 2001), Belgien , Spanien (2005), Kanada (2005), Südafrika (2006), Norwegen (2009), Schweden (2009), Portugal (2010), Island (2010), Argentinien (2010), Dänemark (2012), Brasilien (2013), Frankreich (2013), Uruguay (2013), Neuseeland (2013), Kolumbien (2013), Vereinigtes Königreich (2014), Luxemburg (2014) (Gesetze zur Homosexualität)

Titel

2004

thumbnail
Bester ausländischen Spieler, in Uruguay und Brasilien 2002 (Elías Figueroa)

1924

thumbnail
Meisterschaft von Uruguay: 1911, 1915, 1916, 1917, 1919, 1920, 1922, 1923 (Ángel Romano)

Seminare, Workshops

2004

thumbnail
Heiner Müller, Herzstück – Goethe-Institut, Montevideo, Uruguay, Dezember (Tilman Raabke)

2004

thumbnail
Tschechow, Drei Schwestern – Comédia Nacional, Montevideo, Uruguay, Dezember (Tilman Raabke)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2010

thumbnail
Werk: ¿Santa o de Turismo? Calendario y secularización en el Uruguay, Instituto Superior Salesiano, colección Proyecto Educativo (Daniel Fernando Sturla Berhouet)

2009

thumbnail
Statistik > Karrierestation: Copa de Oro Rio Uruguay Seguros TC (Meister) (José María López)

2007

thumbnail
Veröffentlichungen: La intervención de Estados Unidos en Uruguay (1965-1973). El Caso Mitrione. - Band 1 (Clara Aldrighi)

2006

thumbnail
Werk > Komposition > Solostimme: Spiegelfechterei (La ultima aventura de Don Quijote) für Countertenor mit obligatem Handspiegel; Text: Abel Martín (UA 6. Dezember , Montevideo/Uruguay) (Jan Kopp)

2006

thumbnail
Werk > Komposition > Solostücke: Spiegelfechterei (La ultima aventura de Don Quijote) für Countertenor mit obligatem Handspiegel (UA 6. Dezember , Montevideo/Uruguay) (Jan Kopp)

Städtepartnerschaften

2006

thumbnail
Montevideo, Uruguay, seit November (Tandil)

2003

1996

thumbnail
Montevideo, Uruguay, seit dem 4. Juni (Santa Fe (Argentinien))

Sport

2011

thumbnail
Copa América in Argentinien. Uruguay besiegte Paraguay mit 3:0 und holte seinen 15. Copa-Titel. Damit ist Uruguay alleiniger Rekordgewinner der Copa América.
thumbnail
–11. Juli: 19. Fußball-Weltmeisterschaft der Herren in Südafrika. Spanien errang durch ein 1:0 n.V gegen die Niederlande seinen ersten Weltmeistertitel. Die deutsche Mannschaft belegte durch ein 3:2 gegen Uruguay den dritten Platz.

2002

thumbnail
Bekannte Trainer: Uruguay? Washington Olivera (Provincial Osorno)
thumbnail
Die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien gewinnt das Nachbarland Uruguay gegen Brasilien mit 2:1.

1947

thumbnail
Bedeutende Trainer: Uruguay Ondino Viera (Botafogo FR)

Politik & Weltgeschehen

2010

thumbnail
Geschichte > Chronologie: Explorationsvereinbarungen werden mit den Vereinigten Staaten, Uruguay, der Türkei, Neuseeland und anderen Ländern geschlossen. Petrobras ist weltweit in 27 Ländern aktiv. Eine kräftige Kapitalerhöhung wird angekündigt und im Juli verschoben, womit auch eine Verzögerung der angekündigten Ausweitung von Tiefbohrungen eintreten dürfte. Im September gelingt dann die größte Kapitalerhöhung aller Zeiten mit der Platzierung von neuen Aktien im Wert von 70? Mrd. Dollar; dabei wurden nicht alle Aktienzeichner bedient.

2001

thumbnail
Politik > Städtepartnerschaften: Montevideo, Uruguay (São Paulo)

2000

thumbnail
1. März: Dr. Jorge Batlle wird Staatspräsident von Uruguay.
thumbnail
Die Freihandelszone zwischen Brasilien, Argentinien, Uruguay und Paraguay tritt in Kraft.
thumbnail
In Uruguay finden die ersten freien Wahlen statt, Wahlgewinner wird Julio Maria Sanguinetti.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2010

thumbnail
Film: The Silent House ist ein 2010 entstandener Horrorfilm aus Uruguay.

Stab:
Regie: Gustavo Hernández
Drehbuch: Oscar Estévez
Produktion: Gustavo Rojo
Musik: Hernán González
Kamera: Pedro Luque
Schnitt: Gustavo Hernandez

2010

thumbnail
Film: Montevideo, Taste of a Dream: Film 1 (Originaltitel: Montevideo, Bog te video: Film 1) ist ein serbischer Film des Regisseurs und Schauspieler Dragan Bjelogrlić aus dem Jahr 2010. Das Drehbuch wurde von Srđan Dragojević und Ranko Božić geschrieben basiert auf den Buch von Vladimir Stanković, Sportjournalist inspiriert von Erfolg des Nationalmannschaft von Königreich Jugoslawien (damals aus Serbischen Fußballspieler) auf Fussball-WM in Uruguay 1930. Der Film ist eine lyrische Geschichte über die Liebe zum Sport, Geselligkeit, Beharrlichkeit und die Schaffung von großen Freundschaften und Liebe, über Schönheit und der Einfachheit des Lebens, die in kleinen Dingen zu finden sind. Der Film hat zwei Teile (zwei Geschichten benannt Film 1 und Film 2), und von gedrehten Material wurde eine Fehrnsehnserie aus neun Folgen gemacht. Der Film 1 hatte Premiere am 20. Dezember 2010 in Belgrad. Der Film 2 befindet sich in Produktion.

Stab:
Regie: Dragan Bjelogrlić
Drehbuch: Srđan Dragojević und Ranko Božić aus Roman "Montevideo, Bog te video" von Vladimir Stanković
Produktion: Dejan Petrović
Musik: Magnifico
Kamera: Goran Volarević
Schnitt: Marko Glušac

2007

thumbnail
Film: To Kill a Killer (Para matar a un asesino) ist ein US-amerikanischer Direct-to-Video-Action thriller des aus Uruguay stammenden Regisseurs Ricardo Islas.

Stab:
Regie: Ricardo Islas
Drehbuch: Ricardo Islas
Produktion: Diana Romero
Musik: Jesus Rueda,
Kevin Malone,
Bernhard Elsner
Kamera: Joe Passarelli
Schnitt: Ricardo Islas

Besetzung: Salomón Carmona, Lyndsey Jimenez, Norma Serna, Jorge Reynoso, Hugo Stiglitz, Jacqueline Acevedo, Julia Marcos

Tagesgeschehen

thumbnail
Buenos Aires/Argentinien: Im Finale der 43. Fußball-Südamerikameisterschaft besiegt Uruguay Paraguay mit 3:0 und wird damit mit 15 Siegen alleiniger Rekord-Titelträger des Turniers.
thumbnail
Johannesburg/Südafrika: Im Finale der Fußball-Weltmeisterschaft besiegt Spanien die Niederlande mit 1:0 nach Verlängerung und wird damit erstmals Fußballweltmeister. Dritter wird Deutschland, das am Vortag Uruguay mit 3:2 besiegte.
thumbnail
Montevideo/Uruguay: Bei den Kommunalwahlen erreicht das Linksbündnis Frente Amplio in den Städten die Mehrheit der Wählerstimmen, während auf dem Land die Nationale Partei die Mehrheit erlangt.
thumbnail
Montevideo/Uruguay: Der frühere Guerillero José Mujica gewinnt nach inoffiziellen Prognosen die Stichwahl um das Präsidentenamt klar
thumbnail
Rio de Janeiro/Brasilien: Nach heftigen Regenfällen kommt es in Brasilien, Argentinien und Uruguay zu gewaltigen Überflutungen, mindestens zwölf Menschen kommen dabei ums Leben, 20.000 Menschen fliehen vor den Wassermassen aus ihren Häusern und Dörfern

Quelle

2013

thumbnail
Ergebnisse der uruguayischen Sportler auf der Internetpräsenz des COU, abgerufen am 14. Oktober (Südamerikaspiele 2006/Teilnehmer (Uruguay))

2013

thumbnail
BUENOS AIRES 2006 – Mannschaftsaufstellung Uruguays auf der Internetpräsenz des COU, abgerufen am 14. Oktober (Südamerikaspiele 2006/Teilnehmer (Uruguay))

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2014

Erfolg > Persönlich:
thumbnail
Man of the Match in den Spielen gegen Griechenland, Elfenbeinküste und Uruguay bei der WM (James Rodríguez)

2014

Erfolge:
thumbnail
im Spiel Italien – Uruguay bei der Weltmeisterschaft (Gianluigi Buffon)

2014

Auszeichnungen:
thumbnail
Bester Spieler (Man of the Match) in den Spielen gegen England und Uruguay bei der WM 2010 sowie gegen Portugal und die USA bei der WM (Thomas Müller (Fußballspieler))

2013

Karriere > Erfolge:
thumbnail
4x Torneo Apertura (Uruguay) (Jadson Viera)

2011

Karriere > Erfolge:
thumbnail
4x Torneo Apertura (Uruguay) (Jadson Viera)

Kunst & Kultur

2014

thumbnail
Einzelausstellung: 2. Montevideo Biennale, mit Housing in Amplitude, Montevideo, Uruguay (Olaf Holzapfel)

2012

thumbnail
Ausstellung > als Kurator: "El Ojo Colectivo; en búsqueda de otra subjectividad", gemeinsam kuratiert mit dem Kollektiv Sebastian Alonso & Martin Craciun, 30 Kollektive aus Belgien, Chile, China, USA, Frankreich, Deutschland, Argentinien, Brasilien, Dänemark, u.a., SUBTE, Montevideo, Uruguay (Heinz-Norbert Jocks)

2012

thumbnail
Kurator im Bereich Bildende Kunst: "El Ojo Colectivo; en búsqueda de otra subjectividad", gemeinsam kuratiert mit Sebastian Alonso und Martin Craciun. 30 Kollektive aus Belgien, Chile, China, USA, Frankreich, Deutschland, Argentinien, Brasilien, Dänemark, u.a., SUBTE, Montevideo, Uruguay. Erster öffentlicher Auftritt der Internet-Plattform "Thecollectiveeye.org" (Heinz-Norbert Jocks)

2011

thumbnail
Ausstellung > Gruppenausstellung: linie, line, linea, Museo Nacional de Artes Visuales Montevideo, Uruguay und Instituto Cultural Cabanas Guadalajara, Mexiko (Katharina Hinsberg)

2011

thumbnail
Ausstellung > Gruppenausstellung: linie, line, linea. Museo Nacional de Artes Visuales Montevideo, Uruguay und Instituto Cultural Cabanas Guadalajara, Mexiko (Katharina Hinsberg)

"San Jos�� (Uruguay)" in den Nachrichten