Annakirche (Wien)

Die Annakirche ist eine römisch-katholische Ordenskirche in der Annagasse 3b im 1. Wiener Gemeindebezirk Innere Stadt und gilt als eine der schönsten Barockkirchen der Stadt.

Neben der Kirche befindet sich der St. Annahof, ein bekanntes Veranstaltungs- und Wohngebäude. Nach der St.-Anna-Kirche wurde 1750 die Annagasse benannt, die früher Pippingerstraße hieß; dieser Straßenzug wurde erstmals 1290 urkundlich benannt.

mehr zu "Annakirche (Wien)" in der Wikipedia: Annakirche (Wien)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1751

Werk:
thumbnail
schuf Daniel Gran die Deckenfresken der Annakirche im 1. Wiener Gemeindebezirk. Das erste Fresko zeigt die Glorie der Mutter Anna, das zweite die Herrlichkeit der Mutter Maria und das Fresko über der Orgel das Kommen des göttliche Kindes. Auch das Hochaltarbild stammt von Daniel Gran. Es zeigt die Hl. Sippe.

"Annakirche (Wien)" in den Nachrichten