Saratow

Stadt
Saratow
???????
FlaggeWappen
Flagge
FderationskreisWolga
OblastSaratow
StadtkreisSaratow
BrgermeisterOleg Grischtschenko
Gegrndet1590
Stadt seit1590
Flche378km
Bevlkerung837.900 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)
Bevlkerungsdichte2217 Einwohner/km
Hhe des Zentrums50m
ZeitzoneUTC+4
Telefonvorwahl(+7) 8452
Postleitzahl410000?410086
Kfz-Kennzeichen64, 164
OKATO63401
Websitewww.saratovmer.ru
Geographische Lage
Koordinaten5132?N, 460?OKoordinaten:5132?0?N, 460?0?O

Fderationskreis

Saratow (Europisches Russland)

Saratow (Oblast Saratow)

Saratow (russischСаратов, Audio-Datei / HörbeispielAussprache?/i) ist eine Stadt in der gleichnamigen russischen Oblast. Sie hat 837.900 Einwohner (Stand 14. Oktober 2010) und liegt am rechten, sogenannten „Bergufer“ der mittleren Wolga. Saratow ist ein wichtiges Kultur- und Wirtschaftszentrum sowie Universitätsstadt und bildet zusammen mit dem auf der anderen Seite der Wolga gelegenen Engels eine Agglomeration mit rund 1,2 Millionen Einwohnern.



Geschichte




Saratow wurde 1590 als Zarenfestung gegründet. Vorher war die Stadt „Hauptstadt“ der Goldenen Horde, des mongolischen Teilreichs in Osteuropa und Westsibirien. Einige Historiker vermuten, dass der Name der Stadt aus dem Tatarischen stammt und so viel wie „Gelber Berg“ bedeutet. Von der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts und bis zu den Deportationen im Zusammenhang mit dem Zweiten Weltkrieg lebten in Saratow zahlreiche Wolgadeutsche, deren Tätigkeit auch in der Architektur der Stadt Spuren hinterlassen hat. Während ihrer Blütezeit im 19. Jahrhundert gehörte die Stadt zu den größten des Russischen Reiches.Bezogen auf die 1630er Jahre gibt es über Saratow schriftliche Zeugnisse aus einer Reisebeschreibung in deutscher Sprache, die auch eine Abbildung der Stadt enthält.Im Herbst 1856 wurde in Saratow ein Priesterseminar und 1857 ein Knabenseminar gegründet, das als Vorbereitungsschule für das Priesterseminar dienen sollte. Im Knabenseminar waren jährlich 25 Plätze für Kolonistenkinder reserviert; dabei wurden Waisen und Söhne aus armen Familien bevorzugt. Von den Absolventen des Knabenseminars besuchten nur etwa 20 % das Priesterseminar, die überwiegende Mehrheit ging als Lehrer in die Kolonien. Vier Absolventen des Saratower Priesterseminars, Anton Johannes von Padua Zerr (1849 bis 1932), Dr. Josef Aloisius Keßler (1862 bis 1933), Dr. Alexander Frison (1873 bis 1937) und Dr. Markus Glaser (1880 bis 1950) wurden Diözesanbischöfe.Im Ersten Weltkrieg war Saratow im Januar 1915 Zielort für Deportationskonvois von Deutschen, Juden, Ungarn, Österreichern und Slawen, die in den westlichen, frontnahen Gebieten des Reiches als mögliche Gefahr eingestuft wurden.In der Stadt bestand das Kriegsgefangenenlager238 für deutsche Kriegsgefangene des Zweiten Weltkriegs, das im Herbst 1947 als Lager 368 nach Engels verlegt wurde. Schwer Erkrankte wurden in den beiden Kriegsgefangenenhospitälern 3631 und 5138 versorgt. Südlich der Stadt befand sich ein Friedhof, auf dem 70.000 Kriegsgefangene bestattet wurden, ein weiterer Friedhof mit 2.000 Toten war auf einem der umliegenden Hügel angelegt.Der erste Mensch im Weltall Juri Gagarin studierte an der Technischen Universität in Saratow und landete nach seinem legendären Flug 1961 auch in der Oblast Saratow.

mehr zu "Saratow" in der Wikipedia: Saratow

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Fjodor Michailowitsch Smolow wird in Saratow, Russische SFSR, UdSSR geboren. Fjodor Michailowitsch Smolow ist ein russischer Fußballspieler.
thumbnail
Geboren: Zedd wird in Saratow, Russische SFSR, Sowjetunion, bürgerlich Anton Zaslavski geboren. Zedd ist ein russisch-deutscher Musikproduzent und DJ des Electro House und Dubstep. Zedd steht bei den Labels Interscope Records, OWSLA und Dim Mak Records unter Vertrag. Den größten Erfolg hatte er bisher mit seiner Single Clarity, die die Top Ten der US-Charts erreichte und mit einem Grammy ausgezeichnet wurde.
thumbnail
Geboren: Artjom Nikolajewitsch Tschebotarjow wird in Saratow geboren. Artjom Nikolajewitsch Tschebotarjow ist ein russischer Boxer. Er wurde 2010 Europameister der Amateure im Mittelgewicht.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1912

Werk:
thumbnail
Reineke-Villa, Saratow (Fjodor Ossipowitsch Schechtel)

1799

Werk:
thumbnail
Krönung von Zar Paul I. und Maria Fjodorowna (Saratow, Staatliches Kunstmuseum) (Martin Ferdinand Quadal)

Kunst & Kultur

1925

Ausstellungen:
thumbnail
Beteiligung an der Ersten Allgemeinen Deutschen Kunstausstellung in Moskau, Saratow und Leningrad (Karl Holtz)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2000

Ehrung:
thumbnail
Ehrendoktor der Saratower Staatlichen Technischen Universität (Ulli Arnold)

Strategien der USA / NATO

1945

thumbnail
beauftragte US-Präsident Harry S. Truman die US Air Force einen Operationsentwurf für einen möglichen Krieg mit der UdSSR auszuarbeiten. Im Dezember wurde unter Führung von General Dwight Eisenhower der Plan Operation Totality (JIC 329/1) ausgearbeitet, der bei einem sowjetischen Überraschungsangriff den Abwurf von bis zu 30 Atombomben auf 20 sowjetische Städte vorsah. Hierzu zählten: Moskau, Gorki, Kuibyschew, Swerdlowsk, Nowosibirsk, Omsk, Saratow, Kasan, Leningrad, Baku, Taschkent, Tscheljabinsk, Nischni Tagil, Magnitogorsk, Molotow/Perm, Tiflis, Stalinsk/Nowokusnezk, Grosny, Irkutsk und Jaroslawl.Damit sollte Zeit für eine Mobilmachung der konventionellen Streitkräfte gewonnen werden. Dieser Plan wurde bis Mai 1948 mehrmals ergänzt, im Dezember 1948 sah er bereits den Abwurf von 133 Atombomben auf 20 sowjetische Städte vor. Im Falle einer Eskalation einer Krise war auch ein Präventivschlag (First Strike) gegen die Sowjetunion vorgesehen. (Nuklearstrategie)

"Saratow" in den Nachrichten