Saroszyklus

Ein Saroszyklus ist eine relativ lange Reihe von Sonnen- oder Mondfinsternissen, die dadurch gekennzeichnet ist, dass sich zwei seiner direkt folgenden Finsternisse sehr ähneln, aber auch, dass seine Periode, - die Sarosperiode (auch Chaldäische Periode oder Halleysche Periode) - mit etwa 18,03 Jahren relativ lang ist.

Der Saroszyklus ist der bedeutendste und am längsten bekannte Finsterniszyklus. Er hat wie jeder Finsterniszyklus eine begrenzte Dauer. Jeder einzelne Zyklus besteht aus etwa 71 Finsternissen und ist etwa 1.270 Jahre lang. Es existieren etwa 40 Saroszyklen zur gleichen Zeit, die zur Unterscheidung nummeriert werden. Die Sonnenfinsternis vom 11. August 1999 beispielsweise gehörte zum Saroszyklus Nummer 145.

mehr zu "Saroszyklus" in der Wikipedia: Saroszyklus

Bereits feststehende Ereignisse

thumbnail
Letzte ringförmige Erscheinung der Sonnenfinsternis des Saroszyklus

"Saroszyklus" in den Nachrichten