Sauerland-Gruppe

Die sogenannte Sauerland-Gruppe war eine bis zum Jahre 2007 bestehende deutsche Zelle der im Grenzgebiet von Pakistan und Afghanistan ansässigen terroristischen Vereinigung Islamische Jihad-Union (IJU).

Die nicht von der Gruppe stammende Namensgebung bezieht sich auf die deutsche Mittelgebirgsregion Sauerland, in der am 4. September 2007 drei Mitglieder in einem Ferienhaus in Oberschledorn verhaftet wurden. Später wurden sie wegen Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung, Vorbereitung eines Sprengstoffanschlags und Verabredung zum Mord angeklagt. Am 4. März 2010 wurden die drei Hauptangeklagten und ein Helfer vom Oberlandesgericht Düsseldorf zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt.

mehr zu "Sauerland-Gruppe" in der Wikipedia: Sauerland-Gruppe

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Drei Mitglieder der zur Islamischen Dschihad-Union gehörenden „Sauerland-Gruppe“, die mehrere Terroranschläge in Deutschland vorbereitet haben sollen, werden verhaftet.

Tagesgeschehen

thumbnail
Düsseldorf/Deutschland: Die Angeklagten der so genannten „Sauerland-Gruppe“ legen umfangreiche Geständnisse ab.

"Sauerland-Gruppe" in den Nachrichten