Schabwat

Schabwat (altsüdarabischs2bwt S2abwat, arabisch شبوة Schabwa, DMGŠabwa, griechisch Σάββαθα, lateinisch Sabbatha) war bis zum 4. Jahrhundert n. Chr. die Hauptstadt des altsüdarabischen Reiches Hadramaut. Es lag im Bereich des heutigen Ortes Schabwa, am Ostrand der Wüste Ramlat es-Sayhad im heutigen Jemen etwa 300 km ostnordöstlich von Sana'a, am Austritt des Wadi Ma'schar in die Wüste auf etwa 850 m über NN. Seine Bedeutung rührte daher, dass es Salzgruben besaß und damit eine Schlüsselstellung an der alten Weihrauchstraße einnahm. Seit 1975 wurden die Ruinen von französischen Archäologen untersucht.

mehr zu "Schabwat" in der Wikipedia: Schabwat

Tagesgeschehen

thumbnail
Ma'rib/Schabwat/Jemen: Bei erneuten US-amerikanischen Drohnenangriffen und einer Offensive der jemenitischen Streitkräfte sind mehr als 20 mutmaßliche al-Qaida-Kämpfer getötet worden.

"Schabwat" in den Nachrichten