Schacholympiade 2008

Die Schacholympiade 2008 war ein Mannschaftsturnier im Schach, das vom 12. bis 25. November 2008 in Dresden stattfand. Es handelte sich um die 38. Schacholympiade des Weltschachbundes FIDE.

mehr zu "Schacholympiade 2008" in der Wikipedia: Schacholympiade 2008

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Bill Hook stirbt in Silver Spring. William Edward „Bill“ Hook war ein Schachspieler der Britischen Jungferninseln. Er feierte 1980 bei der Schacholympiade auf Malta seinen größten Erfolg mit dem Gewinn der Goldmedaille für die beste Punkteausbeute am ersten Brett. Insgesamt vertrat Hook sein Land in der Nationalmannschaft bei 17 Olympiaden und war zuletzt im Jahr 2008 bei der Olympiade in Dresden mit 83 Jahren der älteste Teilnehmer.
thumbnail
Geboren: Olav Sepp wird in Tallinn geboren. Olav Sepp ist ein estnischer Schachspieler. Seit 1994 trägt er den Titel Internationaler Meister. Er wurde sechsmal estnischer Meister (1989, 1991–1995), mehrmals landete er unter den ersten drei: 2. Platz 1997, 3. Platz 1998, 2. Platz 1999 und 2000, 3. Platz 2001, 3. Platz 2005 (geteilter zweiter Platz, jedoch verlorener Tiebreak), und 2. Platz 2006 (geteilter erster Platz, jedoch verlorener Tiebreak). Siebenmal vertrat er Estland bei Schacholympiaden: 1992, 1994, 1996, 2000, 2004, 2006 und 2008.
thumbnail
Geboren: Bill Hook wird in New Rochelle geboren. William Edward „Bill“ Hook war ein Schachspieler der Britischen Jungferninseln. Er feierte 1980 bei der Schacholympiade auf Malta seinen größten Erfolg mit dem Gewinn der Goldmedaille für die beste Punkteausbeute am ersten Brett. Insgesamt vertrat Hook sein Land in der Nationalmannschaft bei 17 Olympiaden und war zuletzt im Jahr 2008 bei der Olympiade in Dresden mit 83 Jahren der älteste Teilnehmer.

Sport

thumbnail
Schach: bis 25. November -In Dresden findet die 38. Schacholympiade der FIDE statt. Sieger des Mannschaftsturnieres wird Armenien vor Israel und den USA. Den Gaprindashvilicup für das beste kombinierte Ergebnis der Männer- und Frauenmannschaften eines Landes gewann die Ukraine.
thumbnail
Schacholympiade in Dresden

1929

thumbnail
Remis im Schach > Reformversuche: wurde eine so genannte „30-Züge-Regel“ eingeführt, nach der eine Remisvereinbarung vor dem 30. Zug nicht zulässig war. Diese Regel wurde 1952 abgeschafft, 1962 wieder eingeführt und 1964 wieder abgeschafft. Auf der Schacholympiade 2008 galt diese Regel erneut. In der deutschen Schachbundesliga sind seit der Saison 2009/10 Remisangebote vor dem 20. Zug nicht mehr zulässig.

"Schacholympiade 2008" in den Nachrichten