Schachweltmeisterschaft 1957

Die Schachweltmeisterschaft 1957 war als ein vom 5. März bis 27. April 1957 ausgetragener Zweikampf zwischen dem amtierenden Schachweltmeister Michail Botwinnik und seinem Herausforderer Wassili Smyslow um den Weltmeistertitel im Schach die 20. Schachweltmeisterschaft. Bereits nach 22 Partien wurde das auf 24 Partien angesetzte Duell entschieden, da Smyslow uneinholbaren Vorsprung hatte und somit der 7. Schachweltmeister wurde. Beim Revanchekampf 1958 gewann Botwinnik jedoch den Titel wieder zurück.

mehr zu "Schachweltmeisterschaft 1957" in der Wikipedia: Schachweltmeisterschaft 1957

"Schachweltmeisterschaft 1957" in den Nachrichten