Scheidung

Scheidung oder Ehescheidung ist die Auflösung einer Ehe. Geschieden ist neben ledig, verheiratet und verwitwet einer der vier weltweit anerkannten Familienstände. Eine Scheidung ist in allen Staaten außer den Philippinen und dem Vatikanstadt möglich, Verfahren und Bedeutung können jedoch sehr unterschiedlich sein.

Neben der Ehescheidung gibt es mit der Aufhebung, Nichtigkeit und Annullierung aus formellen Gründen verschiedene Formen, eine Ehe als von vornherein für nicht gültig geschlossen oder zustandegekommen zu erklären. Auch gleichgeschlechtliche Ehen können geschieden werden, eingetragene Lebenspartnerschaften werden aufgehoben (§ 15LPartG). Eine Scheidung hebt die Schwägerschaft nicht auf.

mehr zu "Scheidung" in der Wikipedia: Scheidung

Geboren & Gestorben

1998

thumbnail
Geboren: Nojoud Ali wird in Khardji, Jemen geboren. Nojoud Ali Muhammed Nasser, auch Nodschud Ali, arabisch?????? ????, DMG Nu??d ?Al?, englische Umschrift Nujood Ali, ist eine jemenitische Aktivistin und Autorin. Die Scheidung ihrer Zwangsehe mit einem 22?Jahre älteren Mann, die sie im Alter von zehn Jahren durchsetzte, erregte weltweit Aufsehen. Über ihr Schicksal hat sie mit Hilfe einer französischen Journalistin ein Buch geschrieben, das zum Welt-Bestseller wurde.

1972

thumbnail
Geboren: Amina Lawal wird oder 1973 geboren. Amina Lawal wurde 2002 von einem nigerianischen Schari'a-Gericht zum Tod durch Steinigung verurteilt, weil sie als geschiedene Frau ein Kind erwartete. Amina Lawals Fall sorgte für internationales Aufsehen und zahlreiche Kampagnen. Westliche Regierungen verurteilten die Entscheidung ebenso wie der nigerianische Innenminister.
thumbnail
Gestorben: Elisabeth Christine Ulrike von Braunschweig-Wolfenbüttel stirbt in Stettin. Elisabeth Christine Ulrike Prinzessin von Braunschweig-Wolfenbüttel war bis zu ihrer Scheidung von Friedrich Wilhelm von Hohenzollern im Jahre 1769 Kronprinzessin von Preußen.
thumbnail
Geboren: Elisabeth Christine Ulrike von Braunschweig-Wolfenbüttel wird in Wolfenbüttel geboren. Elisabeth Christine Ulrike Prinzessin von Braunschweig-Wolfenbüttel war bis zu ihrer Scheidung von Friedrich Wilhelm von Hohenzollern im Jahre 1769 Kronprinzessin von Preußen.

Deutsches Kaiserreich

thumbnail
Der Preußische Landtag verabschiedet das Gesetz über die obligatorische Zivilehe. In Preußen ist nunmehr auch die Ehescheidung möglich.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Das Bundesverfassungsgericht erklärt die wichtigsten Bestandteile der Eherechtsreform (Zerrüttungsprinzip und Versorgungsausgleich) für verfassungskonform.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1989

Ehrung:
thumbnail
für Papa wohnt jetzt in der Heinrichstraße: Deutscher Jugendliteraturpreis. Es griff als erstes deutsches Bilderbuch das Thema Scheidung auf. (Nele Maar)

Tagesgeschehen

thumbnail
Valletta/Malta: Bei einem Referendum stimmen 53 % der Wähler für die Zulassung von Scheidungen.
thumbnail
Bundesjustizministerin Brigitte Zypries will das Scheidungsverfahren deutlich vereinfachen.
thumbnail
Bogotá/Kolumbien: Die kolumbianische Regierung will mit der Einführung der Quickie-Scheidung die Gerichte des Landes entlasten. Trennungswillige Paare könnten sich künftig innerhalb von 30 Minuten auf dem Standesamt scheiden lassen, ohne dass ein Richter eingeschaltet werden müsse, teilten die Behörden am Sonntag mit. Dies gelte aber nur, wenn die Paare keine kleinen Kinder haben und wenn die Partner im Einvernehmen auseinandergehen wollen. Die Prozedur kostet umgerechnet etwa zwölf Euro.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2009

thumbnail
Film: Woche für Woche ist ein deutscher Fernsehfilm aus dem Jahr 2009. Die Familien-Komödie erzählt die Geschichte eine Scheidung eines Eltenpaares aus Sicht des Kindes, Felix Weingarten. Produziert wurde der Film vom Cinecentrum Berlin im Auftrag des WDR. Der Film wurde zum ersten Mal am 11. März 2009 im Programm von Das Erste ausgestrahlt. Die Hauptpersonen des Films sind der siebenjährige Felix Weingarten (Jannis Michel) selbst, Felix' Eltern Miriam und Paul Weingarten, (Tanja Wedhorn und Hans-Jochen Wagner) und Felix' bester Freund Cerem, dessen Eltern aus der Türkei stammen. Im Film wird die innere Zerrissenheit von Felix thematisiert. Diese innere Zerrissenheit kommt auch in Monologen Felix' zum Ausdruck, in denen er für seine Mitwelt nicht hörbar zu Gott betet.

Stab:
Regie: Martin Gies
Drehbuch: Silke Zertz
Produktion: Dagmar Rosenbauer
Musik: Andreas Koslik
Kamera: Thomas Etzold
Schnitt: Dagmar Lichius

Besetzung: Jannis Michel, Tanja Wedhorn, Hans-Jochen Wagner, Ullrich Gebauer, Attila Avcu, Anna Görgen, Dominic Boeer, Tessa Mittelstaedt, Ertu Kile, Maria Mägdefrau, Katharina Koschni, IlseStrombowski, Barbara Teuber, Ruth-Preller Gutdeutsch, Elea Geisler, Marcel Nievelstein

2006

thumbnail
Film: Der Kinderfilm Karo und der liebe Gott hatte am 2. November 2006 in Österreich Premiere. Regie führte die österreichische Regisseurin Danielle Proskar und produziert wurde der Film von Mini Film. Der Film behandelt Themen wie Scheidung, Alleinsein, Glaube und Neubeginn.

Stab:
Regie: Danielle Proskar
Drehbuch: Danielle Proskar
Produktion: Mini Film
Musik: Klaus Hundsbichler
Kamera: Gerhard Hierzer
Schnitt: Klaus Hundsbichler

Besetzung: Resi Reiner, Branko Samarovski, Petra Morzé, Markus Gertken, Victoria Drauch, Marie-Christine Friedrich, Markus Meyer, Peter Faerber, Gerhard Ernst, Rainer Spechtl
thumbnail
Serienstart: Fabrixx war eine deutsche Kinder- und Jugendfernsehserie, die in einem gleichnamigen Jugendhaus in Stuttgart spielte. Dabei wurden sowohl gesellschaftliche Themen wie zum Beispiel Liebeskummer, Scheidung der Eltern, Alkohol- und Drogenprobleme, Rassismus, Obdachlosigkeit und ungewollte Schwangerschaft als auch das Alltagsleben von Jugendlichen dargestellt. Mit der Hilfe der Betreuer oder durch den Zusammenhalt untereinander finden die Jugendlichen Lösungen für ihre alltäglichen und besonderen Probleme, haben Spaß und setzen sich kreativ für ihre Ziele ein.

Genre: Seifenoper
Produktion: Michael von Mossner
Musik: Andreas Weidinger

Nebenfiguren: Sophie Birkner, Oliver Lausberg, Gisela Peltzer, Friedrich Schütter, Roswitha Schreiner, Juliane Rautenberg, Siegfried Grönig, Gerhard Friedrich, Mady Rahl, Gudrun Genest, Brigitte Mira, Andreas Mannkopff, Andreas Fröhlich, Manfred Lehmann, Christel Harthaus, Inge Wolffberg, Karl Schönböck, Horst Pinnow, Peter Matic, Wolfgang Bathke, Friedrich Schoenfelder, Gerhard Wollner, Ursula Buchfellner, Christel Peters, Peter Fitz, Adelheid Arndt, Stefan Behrens, Marianne Berendsdorf, Katharina Beyer, Detlef Bierstedt, Davia Dannenberg, Gerd Duwner, Günter Glaser, Evelyn Gressmann, Walter Gross, Wilfried Herbst, Rainer Hunold, Käte Jaenicke, Hellmut Lange, Manfred Lehmann, Christian Lemke, Lena Lessing, Ralf Lindermann, Ralph Lothar, Michele Marian, Bettina Martell, Michael Nowka, Gundula Petrovska, Jörg Pleva, Ilja Richter, Peter Schiff, Hugo Schrader, Luciano Simioni, Karsten Speck, Wolfgang Spier, Edith Teichmann, Christian Wolff, Inge Wolffberg, Gerhard Wollner, Heinrich Schmieder, Shira Fleisher, Petra Berndt, David Rott, Dietz-Werner Steck, Elke Czischek, Jürgen Haug, Max Gertsch, Lara Körte, Maria Salfa, Susanne von Medvey, Helga Storck, Mia Martin, Oliver Lentz, Wookie Mayer, Gianni Anzellotti, Simona Caparrini, Luigi Santamaria, Lisa Bernardini, Andreas Schreyer, Anna Lutz-Pastré, Sylvia Ulrich, Romina Nowack, Elisabeth Kaza, Ernst Theo Richter, Shane Sweet, Cheech Marin, Harold Sylvester, E.E. Bell, Dan Tullis Jr., Juliet Tablak, Teresa Parente, Lisa Kushell, Jake Thomas, Jordan Puryear, Zolee Griggs, J.R. Nutt, Mark Valley, Hayley Erin, Dana Powell, Seven-Summits

"Scheidung" in den Nachrichten