Scherenschnitt

Der Scherenschnitt ist ein kunsthandwerkliches Verfahren (Psaligraphie) und zugleich die Bezeichnung für dessen Ergebnis. Dabei wird Papier oder ein anderes flaches Material mittels einer Schere oder spezieller Schnittinstrumente (z. B. für Ausschnitte) so bearbeitet, dass entweder der verbleibende Umriss oder die Ausschnitte oder beides ein anschauliches Bild ergeben, das realistisch oder schematisch (Ornamente) sein kann. Dabei gibt es

mehr zu "Scherenschnitt" in der Wikipedia: Scherenschnitt

Bekannte Scherenschnitt-Künstler

1984

thumbnail
Wlado Tudic (1945–2012), Scherenschnittweltmeister in Berlin im Jahr

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Hanna Hausmann-Kohlmann stirbt in Dresden. Hanna Hausmann-Kohlmann war eine deutsche Malerin und Scherenschnittkünstlerin.
thumbnail
Gestorben: Dorothea Brockmann stirbt in Eichstätt. Dorothea Brockmann (alias Dorette, alias Dorothee), war eine deutsche Benediktinerin und Scherenschnitt-Künstlerin des 20. Jahrhunderts.
thumbnail
Gestorben: Lotte Reiniger stirbt in Dettenhausen. Lotte Reiniger war eine deutsche Scherenschneiderin, Silhouetten-Animationsfilmerin und Buchillustratorin.
thumbnail
Gestorben: Max Pickel stirbt in Lauter/Sa.. Max Pickel war ein deutscher Lehrer und Scherenschnittkünstler.
thumbnail
Gestorben: Wilhelm Repsold stirbt in Dießen am Ammersee. Wilhelm Repsold war ein deutscher Bildhauer, Keramiker, Illustrator und Scherenschnittkünstler.

Kunst & Kultur

1856

Musik & Theater:
thumbnail
Erstes datiertes Schattenspiel mit Scherenschnitten von Adolf Tannert

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1977

Werk:
thumbnail
Nachtmähr. Text: Camillo Schaefer. Scherenschnitt: Felix Dietrich Wagerer, Freibord, Wien

1930

Werke > Werkausgaben:
thumbnail
Zehn Scherenschnitte von Marcus Behmer. Als Jahresgabe für den Freundeskreis der staatlichen Kunstbibliothek hergestellt von W. Büxenstein. Berlin

"Scherenschnitt" in den Nachrichten