Schering AG

Die Schering Aktiengesellschaft ist eines der Vorgängerunternehmen der Bayer Pharma AG. Schering war bis zu der Übernahme durch Bayer im Jahr 2006 ein selbständiges, börsennotiertes Pharmaunternehmen mit mehr als 25.000 Mitarbeitern in 160 Tochtergesellschaften weltweit und mit ca. 5,3 Mrd. Euro Umsatz (2005). Der Hauptsitz befand sich in Berlin-Wedding.

mehr zu "Schering AG" in der Wikipedia: Schering AG

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Horst Kramp stirbt in Berlin. Horst Kramp war ein deutscher Manager, Vorstand der Schering AG und Präsident der IHK Berlin.
thumbnail
Gestorben: Nand Peeters stirbt in Turnhout. Ferdinand „Nand“ Peeters war ein belgischer (flämischer) Gynäkologe und Wissenschaftler. Er war maßgeblich an der Entwicklung von „Anovlar“ – der ersten Antibabypille, die außerhalb der USA vermarktet wurde (1961) und die erste, die akzeptable Nebenwirkungen aufwies – beteiligt. In der von ihm empfohlenen Originalzusammensetzung wurde Anovlar seit der Einführung bis 1986 durch die Schering AG produziert, obwohl ab 1964 auch Varianten mit niedrigeren Hormonmengen auf den Markt kamen – darunter einige unter dem Namen „Anovlar“.

1964

thumbnail
Geboren: Matthias Scheller wird in Berlin geboren. Matthias Scheller ist ein deutscher Betriebswirtschaftler und Manager. Nach seinem Studium hatte er leitende Positionen bei AgrEvo und dem Pharmakonzern Schering vor allem im Bereich Controlling inne. 2007 wechselte er als Finanzchef zur Berliner Universitätsklinik Charité, wo er von 2008 bis 2015 Direktor des Klinikums und damit zugleich Vorstandsmitglied war. Seit September 2015 ist Scheller Vorstandsvorsitzender des Albertinen-Diakoniewerkes in Hamburg.
thumbnail
Geboren: Giuseppe Vita wird in Favara, Sizilien geboren. Giuseppe Vita ist ein italienischer Manager. Er war bis 2001 Vorstandsvorsitzender des Berliner Pharmaunternehmens Schering, bis 2006 dessen Aufsichtsratsvorsitzender und er ist seit 2002 Aufsichtsratsvorsitzender der Axel Springer SE. Seit Mai 2012 ist er zusätzlich Vorsitzender des Verwaltungsrats der italienischen UniCredit SpA, dessen Tochter UniCredit Bank AG - bekannt unter der Marke „Hypovereinsbank“ (HVB) - in Deutschland aktiv ist.
thumbnail
Geboren: Horst Kramp wird in Hamburg geboren. Horst Kramp war ein deutscher Manager, Vorstand der Schering AG und Präsident der IHK Berlin.

Wirtschaft

2006

thumbnail
Mai: Übernahme des deutschen Unternehmens Schering AG durch das deutsche Unternehmen Bayer AG
thumbnail
Die Schering AG bringt die Antibabypille in Deutschland auf den Markt.

1871

thumbnail
Gründung des Unternehmens Schering AG in Berlin

Liste feindlicher Übernahmen > Deutschland

2006

thumbnail
Schering AG durch Merck KGaA (gescheitert) (Feindliche Übernahme)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1999

thumbnail
Auflösung: Die AgrEvo GmbH war ein Gemeinschaftsunternehmen von Hoechst und Schering, die ihre jeweiligen Agro-/Pflanzenschutzsparten Anfang 1994 in dieses Unternehmen eingebracht hatten. Es war zu dieser Zeit mit einem Marktanteil von rund neun Prozent der viertgrößte Hersteller von Pflanzenschutzmitteln, hinter Novartis, Monsanto und Zeneca. Hoechst hielt zunächst 60 Prozent an Agrevo, Schering 40 Prozent. Die Unternehmenszentrale wurde in Berlin angesiedelt, dem Standort von Schering, während die Forschungsabteilung in den Industriepark Höchst in Frankfurt am Main verlegt wurde.

1994

thumbnail
Gründung: Die AgrEvo GmbH war ein Gemeinschaftsunternehmen von Hoechst und Schering, die ihre jeweiligen Agro-/Pflanzenschutzsparten Anfang 1994 in dieses Unternehmen eingebracht hatten. Es war zu dieser Zeit mit einem Marktanteil von rund neun Prozent der viertgrößte Hersteller von Pflanzenschutzmitteln, hinter Novartis, Monsanto und Zeneca. Hoechst hielt zunächst 60 Prozent an Agrevo, Schering 40 Prozent. Die Unternehmenszentrale wurde in Berlin angesiedelt, dem Standort von Schering, während die Forschungsabteilung in den Industriepark Höchst in Frankfurt am Main verlegt wurde.

1871

thumbnail
Gründung: Die Schering Aktiengesellschaft ist eines der Vorgängerunternehmen der Bayer Schering Pharma AG (seit November 2010 nur noch Bayer HealthCare Pharmaceuticals). Schering war bis zu der Übernahme durch Bayer im Jahr 2006 ein selbstständiges, börsennotiertes Pharmaunternehmen mit mehr als 25.000? Mitarbeitern in 160? Tochtergesellschaften weltweit und mit ca.? 5,3? Mrd.? Euro Umsatz (2005). Der Hauptsitz befand sich in Berlin-Wedding.

1832

thumbnail
Gründung: Das Unternehmen W.? Spindler (kurz für Wilhelm Spindler) war ein Wäscherei- und Färberei-Unternehmen, das 1832 von Wilhelm Spindler in Berlin gegründet und später durch seinen Sohn Carl Spindler geleitet wurde. Es hatte zunächst in Alt-Berlin einige Dienstleistungseinrichtungen eröffnet. Ab 1873 wurde der Hauptsitz nach Oberspree nahe Köpenick, später Berlin-Spindlersfeld genannt, verlagert. Dort firmierte es als Anstalt zur chemischen Reinigung, Wäscherei und Färberei. Es war zu seiner Zeit der größte deutsche Wäschereibetrieb und der Vorreiter der Chemischen Reinigung in Deutschland. Anfang der 1920er wurde es von der Schering AG übernommen und bildete zu DDR-Zeiten das Stammwerk des VEB Rewatex, später Rewatex AG. Mitte der 1990er erfolgte die endgültige Schließung am Standort Spindlersfeld.

"Schering AG" in den Nachrichten