Schlüsselburg

Schlüsselburg (russischШлиссельбург, 1944–1992 Петрокрепость/Petrokrepost, im Mittelalter Орешек/Oreschek; historisch schwedischNöteborg, finnischPähkinälinna) ist eine Stadt am linken Ufer der Newa am Ladogasee und liegt 35 Kilometer östlich von Sankt Petersburg. Die zur Oblast Leningrad gehörende Stadt hat 13.170 Einwohner (Stand 14. Oktober 2010).

Die historische Altstadt mit der Festung Schlüsselburg wurden 1990 von der UNESCO in die Liste des Weltkultur- und Naturerbes der Menschheit aufgenommen.

mehr zu "Schlüsselburg" in der Wikipedia: Schlüsselburg

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Im Großen Nordischen Krieg nehmen russische Truppen nach zweiwöchiger Belagerung die seit 1612 von Schweden gehaltene Festung Nöteborg ein.

Teilnahme an folgenden Schlachten

1703

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Walerian Łukasiński stirbt in der Schlüsselburg. Walerian Łukasiński war ein polnischer Offizier und politischer Aktivist. Er wurde von den zaristischen Behörden aufgrund von Gehorsamsverweigerung zu 14 Jahren Haft verurteilt, verblieb aber bis zu seinem Tode 46 Jahre in Haft. Er gilt als bedeutende Figur des polnischen Widerstandes gegen die russische Herrschaft und wird in Polen als Nationalheld verehrt.

Russland

thumbnail
Der russische Zar Michael I. und der schwedische Heerführer Jakob de la Gardie schließen am 27. Februar den Frieden von Stolbowo zur Beendigung des seit 1610 dauernden Ingermanländischen Krieges. Schweden erhält die Festung Schlüsselburg und weitere Festungen in der Provinz Ingermanland. Russland gewinnt Nowgorod zurück, bleibt aber künftig ohne direkten Zugang zur Ostsee.

Politik & Weltgeschehen

Großer Nordischer Krieg:
thumbnail
bis 22. Oktober: Im Großen Nordischen Krieg nimmt die russische Armee die am Abfluss der Newa aus dem Ladogasee gelegene Inselfestung Nöteborg ein. Die darin liegende schwedische Besatzung gibt nach zweiwöchiger Belagerung mit konstantem Beschuss und ohne Hoffnung auf Entsatz auf.

"Schlüsselburg" in den Nachrichten