Schlacht am Berg Dingjun

Die Schlacht am Berg Dingjun fand 219 zur Zeit der Drei Reiche in China statt. Von den zwei Mächten Wei und Shu standen sich die Veteranen Xiahou Yuan und Huang Zhong gegenüber.

Xiahou Yuan lagerte auf dem Berg Dingjun, um das Shu-Lager am Fuß des Berges beobachten zu können. Auf Fa Zhengs Rat hin verlegte Huang Zhong sein Lager zum Berg Tiandang, dessen Gipfel höher ragte als der des Berges Dingjun. Damit hatte Shu den strategisch günstigsten Punkt eingenommen. Xiahou Yuan duldete diese Stellung nicht und griff Huang Zhong an, obwohl Zhang He ihm davon abriet. Huang Zhong hielt seine Truppen zurück und schritt nicht gegen Wei voran. Später erkannte Fa Zheng, dass Xiahou Yuans Truppenmoral sank. Er bedeutete Huang Zhong den Angriff, und weil er nicht schnell genug reagieren konnte, wurde Xiahou Yuan überwältigt und fiel.

mehr zu "Schlacht am Berg Dingjun" in der Wikipedia: Schlacht am Berg Dingjun

Kaiserreich China

219 n. Chr.

thumbnail
Zeit der Drei Reiche: Der chinesische Kriegsherr Liu Bei besiegt den General Xiahou Yuan in der Schlacht am Berg Dingjun. Er besetzt die strategisch wichtige Grenzstadt Hanzhong und proklamiert sich zum König von Hanzhong.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1905

Film:
thumbnail
Der Berg Dingjun (auch: Die Schlacht vom Dingjunshan) aus dem Jahr 1905 ist der erste chinesische Film. Es handelt sich um das filmische Dokument einer Inszenierung der Peking-Oper, die die Schlacht am Berg Dingjun behandelt.

Stab:
Regie: Ren Jingfeng
Drehbuch: Guanzhong Luo (literarische Vorlage)
Produktion: Ren Jingfeng
Kamera: Liu Zhonglun

"Schlacht am Berg Dingjun" in den Nachrichten