Schlacht bei Ankara

In der Schlacht bei Ankara, auch Schlacht von Angora (türkischAnkara Muharebesi), vom 20. Juli 1402 besiegte die von Tamerlan geführte turko-mongolische Armee die des osmanischen Sultans Bayezid I. In dieser Schlacht wurde den osmanischen Truppen eine der schwersten Niederlagen der Geschichte zugefügt. Dabei geriet der Osmanensultan in Gefangenschaft, wo er 1403 verstarb. Das Osmanenreich zerfiel in der Folge des Herrschaftsstreites der vier Söhne Bayezids und wurde erst wieder nach einem Jahrzehnt ständiger Kämpfe zur Großmacht.

mehr zu "Schlacht bei Ankara" in der Wikipedia: Schlacht bei Ankara

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
In der Schlacht bei Ankara besiegt die turko-mongolische Armee unter Timur die des osmanischen Sultans Bayezid I.

"Schlacht bei Ankara" in den Nachrichten