Schlacht bei Liegnitz (1241)

In der Schlacht bei Liegnitz besiegte am 9. April 1241 ein mongolisches Heer eine polnisch-deutsche Streitmacht.

Zur Vermeidung von Verwechslungen mit der Schlacht bei Liegnitz von 1760 wird sie auch als Schlacht bei Wahlstatt bezeichnet, obwohl der Ortsname Wahlstatt erst später als Folge der Schlacht entstand.

mehr zu "Schlacht bei Liegnitz (1241)" in der Wikipedia: Schlacht bei Liegnitz (1241)

Geboren & Gestorben

1248

thumbnail
Gestorben: Subutai stirbt. Subutai wird als der fähigste General von Dschingis Khan (Temüjin) und Ögedei Khan angesehen. Er zeichnete für mehr als 20 größtenteils erfolgreiche Feldzüge in Asien und Osteuropa, insbesondere für den Feldzug in Polen und Ungarn, der in den Schlachten von Mohi und Liegnitz mündete, verantwortlich.

1176

thumbnail
Geboren: Subutai wird geboren. Subutai wird als der fähigste General von Dschingis Khan (Temüjin) und Ögedei Khan angesehen. Er zeichnete für mehr als 20 größtenteils erfolgreiche Feldzüge in Asien und Osteuropa, insbesondere für den Feldzug in Polen und Ungarn, der in den Schlachten von Mohi und Liegnitz mündete, verantwortlich.

"Schlacht bei Liegnitz (1241)" in den Nachrichten