Schlacht bei Zusmarshausen

Die Schlacht bei Zusmarshausen am 17. Mai 1648 war die letzte große Feldschlacht des Dreißigjährigen Kriegs (1618–1648), die auf deutschem Boden ausgetragen wurde.

mehr zu "Schlacht bei Zusmarshausen" in der Wikipedia: Schlacht bei Zusmarshausen

Gefechtskalender

1648

thumbnail
Mit der kaiserlichen Hauptarmee. Schlacht bei Zusmarshausen, Gefecht bei Allern usw. Eine Kompanie unter Rittmeister de La Borde zur Verteidigung von Prag abgestellt (K.u.k. Böhmisches Dragoner-Regiment „Graf Montecuccoli“ Nr. 8)

Europa

Der Krieg in Europa:
thumbnail
Die Schlacht bei Zusmarshausen in Bayern ist das letzte größere Gefecht im Dreißigjährigen Krieg unter Beteiligung ausländischer Armeen auf deutschem Boden. Die Franzosen und Schweden unter Turenne und Wrangel besiegen die Kaiserlichen unter Melander und Montecuccoli.

"Schlacht bei Zusmarshausen" in den Nachrichten