Schlacht in der Sundastraße

Die Schlacht in der Sundastraße fand vom 28. Februar bis zum 1. März 1942 in der Sundastraße zwischen Java und Sumatra statt. Beteiligt waren die von der Schlacht in der Javasee übriggebliebenen Schiffe der ABDA-Flotte und japanische Einheiten.

Der amerikanische Kreuzer USS Houston und der australische Kreuzer HMAS Perth wurden von japanischen Zerstörern, die die Deckungsgruppe bei den Landungen im Westen Javas bildeten, ausgemacht, als sie versuchten, durch die Sundastraße aus dem Kriegsgebiet zu entkommen. Ihnen folgte mit einer Stunde Fahrtzeit Abstand der niederländische Zerstörer Hr. Ms. Evertsen, der in der Folge ebenfalls von den Japanern entdeckt wurde. Alle drei Schiffe gingen verloren.

mehr zu "Schlacht in der Sundastraße" in der Wikipedia: Schlacht in der Sundastraße

Seeschlachten

thumbnail
28. Februar/1. März, Schlacht in der Sundastraße, Japan besiegt die Alliierten

Politik & Weltgeschehen

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Japan vernichtet die letzten Reste der bereits am Vortag in der Schlacht in der Javasee geschlagenen alliierten ABDA-Flotte in der Schlacht in der Sundastraße im Pazifikkrieg. (1. März)

"Schlacht in der Sundastraße" in den Nachrichten