Schlacht von Valcour

Die Schlacht von Valcour („Battle of Valcour Island“, auch „Battle of Valcour Bay“) war eine Seeschlacht, die am 11. Oktober 1776 in der Engstelle zwischen der Insel Valcour und dem Festland von New York im Lake Champlain zwischen britischen und amerikanischen Seestreitkräften ausgetragen wurde.

Sie wird allgemein als die erste Seeschlacht der United States Navy angesehen. Obwohl das Ergebnis der Schlacht die Zerstörung der meisten amerikanischen Schiffe war, verzögerte sie den Versuch der Briten, die Dreizehn Kolonien innerhalb eines Jahres in zwei Teile zu spalten, und führte letztendlich zur militärischen Niederlage der Briten 1777 am Ende des Saratoga-Feldzuges.

mehr zu "Schlacht von Valcour" in der Wikipedia: Schlacht von Valcour

Politik & Weltgeschehen

Amerikanischer Unabhängigkeitskrieg:
thumbnail
Mit der vernichtenden Niederlage in der Schlacht von Valcour endet die Invasion von Kanada durch die Amerikaner.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2012

Werk > Kriminalroman > Kommissarin-Mangold-Reihe:
thumbnail
Mordsviecher, (Ein Alpen-Krimi), Pendo München,ISBN 978-3-86612-310-6. (Nicola Förg)

"Schlacht von Valcour" in den Nachrichten