Schloßstraße (Dresden)

Die Schloßstraße verläuft in der Dresdner Altstadt von der Wilsdruffer Straße in Höhe Nordwestecke des Altmarkts zum Georgentor.

Der Straßenzug ist Teil einer innenstädtischen Nord-Süd-Achse, die am Hauptbahnhof beginnend über die Prager Straße und die See- zur Schloßstraße verläuft, nach dem Schloßplatz auf der Augustusbrücke die Elbe überquert und sich auf Neustädter Seite über die Hauptstraße bis zum Albertplatz fortsetzt.



Geschichte




Vor der Industrialisierung war sie gemeinsam mit der Wilsdruffer Straße die Hauptverkehrsader der Stadt. Eine Ausnahme bildete die Zeit von der Mitte des 16. Jahrhunderts bis zum Beginn des 18. Jahrhunderts, als aufgrund der Sperrung des Georgentors der Verkehr von der Augustusbrücke über Augustusstraße, Neumarkt und Große Frauengasse geleitet wurde. Der Dresdner Chronist Johann Christoph Hasche beschrieb sie bereits am Ende des 18. Jahrhunderts als „eine der breitesten und lebhaftesten Straßen“ Dresdens.Beim Dresdner Maiaufstand war die Schloßgasse das militärische Hauptquartier der Aufständischen mit einer von Stephan Born befehligten Barrikade. An den Maiaufstand erinnert am Gebäude Schloßstraße 7 eine von Martin Hänisch gefertigte Bronzetafel. Weitere Gedenktafeln zum Maiaufstand befinden sich am Altmarkt und am Dresdner Zeughaus.Im Februar 1945 bei den Luftangriffen auf Dresden wurde die Straße mit ihrer Bebauung zerstört. In den 1950er Jahren begann der Wiederaufbau.Um 2010 begann als Teil des Wiederaufbaus des Neumarktareals die weitere Rekonstruktion der östlichen Bebauung der Schloßstraße, bei der auch die 1945 ebenfalls zerstörten und Parallel- und Nebenstraßen wieder entstanden. Zwischen dem Kanzleigässchen am Schloss und der Rosmaringasse am Kulturpalast verbindet die Sporergasse die Schloßstraße mit dem Jüdenhof. Nördlich der Sporergasse befindet sich das teilweise wiederaufgebaute Neumarktquartier VIII (Stand: Januar 2014), südlich davon das Quartier VII. Parallel zur Schloßstraße verläuft die Schössergasse, die beide Quartiere nochmals teilt.

mehr zu "Schloßstraße (Dresden)" in der Wikipedia: Schloßstraße (Dresden)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1753

Werk > Bauwerk:
thumbnail
Hotel de Pologne, Schlossgasse 7 in Dresden (Samuel Locke)

"Schloßstraße (Dresden)" in den Nachrichten