Schloss Sully

Das Schloss Sully ist ein Wasserschloss im burgundischen Ort Sully, Département Saône-et-Loire, etwa 14 Kilometer nordöstlich von Autun am linken Ufer der Drée.

Ab Mitte des 16. Jahrhunderts auf den Fundamenten einer mittelalterlichen Vorgängeranlage erbaut, ist es das größte Renaissanceschloss Südburgunds. Die französische Autorin Marie de Rabutin-Chantal, Marquise de Sévigné bezeichnete es in einem ihrer Briefe als „Fontainebleau Burgunds“ (französisch„Fontainebleau de Bourgogne“).

mehr zu "Schloss Sully" in der Wikipedia: Schloss Sully

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Patrice de Mac-Mahon wird auf Schloss Sully geboren. Marie Edme Patrice Maurice, Comte de Mac-Mahon, Duc de Magenta, war ein französischer General und Staatsmann, Marschall von Frankreich und zweiter Präsident der Dritten Republik. Er war seit 14. März 1854 mit Elisabeth Charlotte Sophie de la Croix verheiratet.
thumbnail
Geboren: Patrice de Mac-Mahon wird auf Schloss Sully geboren. Marie Edme Patrice Maurice, Graf von Mac-Mahon, seit 1859 Herzog von Magenta war ein französischer Militär und Staatsmann, Marschall von Frankreich und zweiter Präsident der Dritten Republik. Er war seit dem 14. März 1854 als 46-Jähriger mit der damals 20-jährigen Elisabeth Charlotte Sophie de La Croix de Castries (* 13. Februar 1834 in Paris; † 20. Februar 1900 in Paris) verheiratet.

1573

thumbnail
Gestorben: Gaspard de Saulx, seigneur de Tavannes stirbt auf Schloss Sully in Sully. Gaspard de Saulx, seigneur de Tavannes war ein französischer Feldherr und Marschall von Frankreich.

"Schloss Sully" in den Nachrichten