Schnupftabak

Bei Schnupftabak handelt es sich um eine fein gemahlene Mischung aus einer oder mehreren Sorten von Tabak, die durch Einsaugen in die Nase konsumiert wird und seit ungefähr dem 17. Jahrhundert in Europa bekannt ist. Das Nikotin entfaltet seine Wirkung über die vorderen Nasenschleimhäute; ein zu heftiges Einziehen kann daher Schmerzen verursachen. Aus diesem Grund wird der Schnupftabak nur langsam in das Nasenloch eingesogen. Nach längerem Gebrauch stellt sich jedoch ein Gewöhnungseffekt ein, sodass der Reiz weniger wahrgenommen wird.

mehr zu "Schnupftabak" in der Wikipedia: Schnupftabak

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Matthias Franz Borgnis wird in Mainz geboren. Matthias Franz Borgnis war ein deutscher Bankier, Juwelier und Tabakfabrikant.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1894

thumbnail
Film: Fred Ott’s Sneeze (alternativ auch Edison Kinetoscopic Record of a Sneeze) ist ein US-amerikanischer Film aus dem Jahr 1894. Der Dokumentarfilm ist tonlos und schwarzweiß. In dem Film ist Fred Ott, ein Assistent Thomas Edisons beim Schnupfen und Niesen zu sehen. Der Film gilt als erste Closeup-Aufnahme sowie als der älteste beim United States Copyright Office eingetragene und mit einem Papierabzug geschützte Film der Geschichte.

Stab:
Regie: William K. L. Dickson
Drehbuch: William K. L. Dickson
Produktion: Edison Manufacturing Company
Kamera: William Heise

Besetzung: Fred Ott

Sport

thumbnail
17. Schnupf-Weltmeisterschaft in Oberlauterbach, Bayern

"Schnupftabak" in den Nachrichten