Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Hans Imhoff wird. März 1922 in Köln. Hans Imhoff war ein deutscherSchokoladen-Fabrikant. Er gründete das nach ihm benannte Imhoff-Schokoladenmuseum in Köln.
thumbnail
Gestorben: Bernhard Sprengel stirbt in Hannover. Bernhard Sprengel war ein bedeutender deutscher Schokoladenfabrikant und Kunstmäzen. Aus seiner privaten Sammlung moderner Kunst entstand das Sprengel-Museum in Hannover.
thumbnail
Gestorben: Walter Niederhauser stirbt in Zürich, heimatberechtigt in Eriswil. Walter Niederhauser war ein SchweizerSchokoladenfabrikant.
thumbnail
Gestorben: Camille Bloch stirbt in Bern. Camille Bloch war ein SchweizerSchokoladen-Fabrikant.
thumbnail
Gestorben: Frederick Bellenger stirbt. Frederick John Bellenger war ein britischer Politiker der Conservative Party sowie später der Labour Party, der mehr als 32?Jahre lang bis zu seinem Tod den Wahlkreis Bassetlaw als Abgeordneter im House of Commons vertreten hatte und vom 4.?Oktober 1946 bis zum 7.?Oktober 1947 als Kriegsminister amtierte. Bellenger war mit einer Tochter des Kölner Schokoladenfabrikanten Carl Stollwerck verheiratet.

Kunst & Kultur

1528

Kultur:
thumbnail
Spanische Eroberer bringen während der Eroberung Mexikos das Schokoladengetränk der Azteken (Xocolatl) nach Europa.

Wirtschaft

thumbnail
In Stuttgart gründen Ernst Staengel und Karl Ziller eine Kakao- und Schokoladenfabrik, die Waren unter dem Markennamen Eszet herstellt.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2011

Film > Spielfilm:
thumbnail
Die anonymen Romantiker.

2005

Film > Spielfilm:
thumbnail
Charlie und die Schokoladenfabrik. (englisch: Charlie and the Chocolate Factory.) Mit Johnny Depp

2001

Film > Spielfilm:
thumbnail
Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück.

2000

Film > Spielfilm:
thumbnail
Chocolat – Ein kleiner Biss genügt. Mit Juliette Binoche, Johnny Depp, Alfred Molina, Judi Dench, Lena Olin

1992

Film > Spielfilm:
thumbnail
Bittersüße Schokolade. (Spanisch: Como agua para chocolate.) Regie: Alfonso Arau

Tagesgeschehen

thumbnail
Bonn/Deutschland: Das Bundeskartellamt verhängt eine Millionenstrafe gegen elf Unternehmen der Schokoladenindustrie wegen Preisabsprachen.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1999

thumbnail
Gründung: Die zotter Schokoladen Manufaktur ist ein 1999 gegründeter Hersteller von fair produzierterSchokolade mit Sitz im Ortsteil Bergl der steirischen Gemeinde Kornberg. Rund 250 Tonnen biologischer Kakaobohnen werden dort mit vielen weiteren Zutaten jährlich zu über 15 Millionen Tafeln Schokolade, verteilt auf 150 Sorten, sowie zu Trinkschokolade und weiteren Schokoladenprodukten veredelt. Knapp die Hälfte des Umsatzes erzielt das österreichische Unternehmen über 3500 Vertriebsstellen im weltweiten Ausland.

1992

thumbnail
Gründung: Bateel International (arabisch? ‏بتيل‎, DMG Batīl) ist ein Hersteller von Gourmet-Datteln und Schokolade mit Hauptsitz in der saudi-arabischen Hauptstadt Riad. Außerdem betreibt Bateel mehrere Cafés.

1974

thumbnail
Gründung: Bayan Sulu (russisch Баян Сулу) ist einer der größten Süßwarenhersteller in Kasachstan mit Sitz in Qostanai. Zu den Produkten von Bayan Sulu gehören vor allem Schokolade, Pralinen und Bonbons sowie Kekse. Es ist an der Kasachischen Börse gelistet.

1956

thumbnail
Gründung: Konfety Karagandy (russisch Конфеты Караганды) ist ein Süßwarenhersteller in Kasachstan mit Sitz in Qaraghandy. Zu den Produkten von Konfety Karagandy gehören vor allem Schokolade, Pralinen und Konfekt sowie Waffeln.

1944

thumbnail
Gründung: Ülker Gıda Sanayi ve Ticaret A.Ş., abgekürzt Ülker, ist der größte türkische Lebensmittelkonzern und gemessen am Umsatz der zehntgrößte Süßwarenhersteller der Welt. Gegründet wurde es 1944 in Istanbul im Stadtteil Eminönü. Ülker stellt unter anderem Snacks, Salzgebäck, Kekse, Schokolade, Babynahrung, Getränke, Kaugummi, Speiseeis, Kaffee sowie Margarine her. Das Unternehmen beschäftigt weltweit ca. 30.000 Mitarbeiter.

"Schokolade" in den Nachrichten