Schulfunk

Der Schulfunk ist eine Ergänzung des schulischen Unterrichts als Hörfunksendung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten. Eine entsprechende Fassung im Fernsehen ist das Schulfernsehen.



Geschichte




1923 startete der Rundfunk in Deutschland, und mit den ersten technischen Erfolgen waren Ideen gefragt, die neuen Radioprogramme mit Inhalt zu bestücken. Mitte 1924 erwog das Kultusministerium, „das im Entstehen Begriffene“, eben den Rundfunk, mit schulischen Inhalten zu füllen, nicht zuletzt, um Schüler an die Rundfunktechnik und damit ans Radiobasteln heranzuführen. Im Oktober 1924 fand dazu in Berlin eine u.a. von Philologenverbänden ausgerichtete Veranstaltung statt, die sich „Rundfunk und Schule“ nannte. Die erste, offiziell „Schulfunk“ genannte Sendung strahlte im selben Jahr die NORAG (Vorläufer des NDR) aus – mit einer Rede in englischer Sprache. Um diese Zeit startete auch die BBC ihren Schulfunk; ein Jahr zuvor sendeten Schüler in New York von ihren Schulen aus geschichtliche Rundfunkthemen.Bereits 1924, im Jahr nach dem Start des Rundfunks, gab es in Deutschland erste Schulfunksendungen. Der später gegründete Deutsche Schulfunkverein und Zeitschriften wie Kulturfunk und Schule (ca. 1932 fusioniert mit) und Der Schulfunk widmeten sich diesem Thema:Die Nationalsozialisten waren sich der Möglichkeiten, Propaganda über den Rundfunk auch in Schulen hinein zu tragen, sehr bewusst. So ließ Reichspropagandaminister Joseph Goebbels eine Gedenkfeier in einer Berliner Volksschule anlässlich des Mords an Herbert Norkus vier Jahre zuvor in alle Schulen im Reich übertragen.Die Redaktion der Zeitschrift befand sich in der „Zentralstelle für Schulfunk“ im Haus des Rundfunks, Berlin. Gedruckt und vertrieben wurde das Heft vom Kommissionsverlag Julius Beitz, Langensalza.In der Schweiz und in Österreich ergänzt seit 1932 Schulfunk den Unterricht. Auch in anderen Ländern (USA, Kanada, Sowjetunion usw.) gab es in den 1930er Jahren Radiosendungen für Schulen.Nach dem Zweiten Weltkrieg begann der Schulfunk in Deutschland am 2. September 1946 mit täglichen Sendungen des Senders Leipzig des Mitteldeutschen Rundfunks....

mehr zu "Schulfunk" in der Wikipedia: Schulfunk

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1979

Werk:
thumbnail
Schulfunk in Europa? : eine Dokumentation mit Beiträgen zur Europäischen Schulfunk-Konferenz 1977 (Schriftenreihe des Internationalen Zentralinstituts für das Jugend- und Bildungsfernsehen Band Nr. 11) Saur, München, New York, London, Paris 1978; englischsprachige Ausgabe unter dem Titel: School radio in Europe Saur (Marianne Grewe-Partsch)

Rundfunk, Film & Fernsehen

Rundfunk:
thumbnail
− Auf Ö1 wird die erste Folge der werktäglichen Reihe Radiokolleg ausgestrahlt. Die Serie löst den alten Schulfunk ab und öffnet sich stärker der Erwachsenenbildung.

"Schulfunk" in den Nachrichten