Schwedische Sprache

Schwedisch (Eigenbezeichnung: Audio-Datei / Hörbeispielsvenska?/i) gehört zum ostnordischen Zweig der germanischen Sprachen. Damit ist das Schwedische auch Teil der indoeuropäischen Sprachfamilie.Das Schwedische ist eng verwandt mit dem Dänischen und dem Norwegischen (Bokmål, Nynorsk). Wie die anderen nordischen Sprachen stammt es vom Altnordischen ab, das die Sprache der Germanen in Skandinavien war.

mehr zu "Schwedische Sprache" in der Wikipedia: Schwedische Sprache

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Lars Gyllensten stirbt in Stockholm. Lars Gyllensten war ein schwedischerSchriftsteller und Arzt. Er war Sohn des Disponenten Carl Gyllensten und von Ingrid Rangström, Schwester von Ture Rangström. Er saß auf Stuhl Nr. 14 der Schwedischen Akademie, deren ständiger Sekretär er zeitweise war.
thumbnail
Geboren: Mohombi wird in Kinshasa, Demokratische Republik Kongo geboren. Mohombi ist ein schwedisch-kongolesischer Popsänger, der Englisch, Französisch, Lingála und Schwedisch spricht.

1985

thumbnail
Geboren: Krista Siegfrids wird in Kaskinen geboren. Krista Siegfrids ist eine finnische Sängerin. Mit ihrem Lied Marry Me vertritt sie ihr Heimatland beim Eurovision Song Contest 2013. Siegfrids ist Finnlandschwedin, sodass ihre Muttersprache Schwedisch ist. Jedoch spricht sie auch Finnisch.
thumbnail
Gestorben: Olle Källgren stirbt. Olle Källgren war ein schwedischer Fußballnationalspieler.
thumbnail
Gestorben: Georg Malmstén stirbt in Helsinki. Georg Malmstén war ein finnischer Sänger, Musiker, Komponist, Orchesterleiter und Schauspieler. Er gehörte zum schwedischsprachigen Bevölkerungsteil Finnlands, der Name kommt jedoch auch im finnischen Form vor: Jori Malmsten.

Sonstige Ereignisse

639 n. Chr.

thumbnail
Schwedische Sprache, nach ISO (SV)

Wissenschaft & Technik

Ereignisse > Wissenschaft und Technik:
thumbnail
König Gustav III. gründet in Stockholm die Svenska Akademien zur Förderung der schwedischen Sprache und Literatur nach dem Vorbild der Académie française. (20. März)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1940

Werk:
thumbnail
Übersetzungen auf Norwegisch, Schwedisch, Deutsch und Niederländisch (Jørgen-Frantz Jacobsen)

Tätigkeit als Regisseur

1959

thumbnail
Ein Tagebuch für Anne Frank, eine Arbeit über Anne Frank, die auch in englischer, französischer, italienischer, finnischer und schwedischer Fassung erschien. (Joachim Hellwig)

1959

thumbnail
Ein Tagebuch für Anne Frank , eine Arbeit über Anne Frank, die auch in englischer, französischer, italienischer, finnischer und schwedischer Fassung erschien. (Joachim Hellwig)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2007

thumbnail
Gründung: Movits! ist eine Band aus Luleå in Nordschweden, die einen Mix aus Swing, durchsetzt mit Hip-Hop-Elementen in Schwedisch, spielt.

2005

thumbnail
Auflösung: Mörk Gryning (schwedisch für dunkle Morgendämmerung) war eine schwedische Black-Metal-Band, die 1993 von Jonas Berndt (unter dem Pseudonym Goth Gorgon) und Peter Nagy (Pseudonym: Draakh Kimera) gegründet wurde. In dieser Besetzung spielte die Band auch 1995 ihr erstes Album Tusen år har gått (zu Deutsch: Tausend Jahre sind vergangen) für das schwedische Label No Fashion Records ein. Mit diesem Konzeptalbum (die Lyrics beschreiben eine durchgehende Geschichte) produzierten Mörk Gryning noch typischen schwedischen Black Metal, der oft mit Bands wie Dark Funeral und Dissection verglichen wurde. Erst mit dem 2003 veröffentlichten Pieces Of Primal Expressionism wichen Mörk Gryning vom konventionellen Black Metal ab und experimentierten mit dem vermehrten Einsatz elektronischer Klänge und metal-untypischer Instrumente wie Violine, Posaune und Mellotron.

2004

thumbnail
Gründung: Fjarill (Schwedisch: Schmetterling) ist eine 2004 gegründete schwedische Folk-Pop-Band. Sie besteht aus der schwedischen Pianistin Aino Löwenmark, welche auch die meisten Gesangsparts übernimmt und der südafrikanischen Violinistin Hanmari Spiegel, welche außerdem für den Hintergrundgesang sowie einige Solo-Gesangsparts zuständig ist.

2003

thumbnail
Gründung: ist eine Punk-Pop-Band aus Stockholm. Der Name bedeutet übersetzt Nichts. gründeten sich 2003 und sind beim Stockholmer Independent-Label Labrador unter Vertrag. Die Texte der Band sind auf schwedisch verfasst.

1999

thumbnail
Auflösung: Otyg war eine schwedische Folk-Metal-Band. Der Begriff Otyg stammt aus der schwedischen Sprache und bedeutet übersetzt Abfall/Müll, war jedoch früher ein Sammelbegriff für mystische Gestalten, die alten Sagen nach in der Wildnis ihr Unwesen trieben.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2011

thumbnail
Film: Night Hunt -Die Zeit des Jägers (Originaltitel: Försvunnen) ist ein schwedischerThriller der Regisseure Mattias Olsson und Henrik JP Åkesson aus dem Jahr 2011. Er handelt von einer Frau, die von einem ihr unbekanntem Mann durch die schwedischen Wälder gejagt wird und dort um ihr Überleben kämpfen muss.

Stab:
Regie: Mattias Olsson Henrik JP Åkesson
Drehbuch: Mattias Olsson
Produktion: Henrik JP ÅkessonMichael Petersson Erik Magnusson
Musik: Nils-Petter Ankarblom
Kamera: Erik Molberg Hansen
Schnitt: Johan Serrander

Besetzung: Sofia Ledarp, Kjell Bergqvist, Björn Kjellman, Dietrich Hollinderbäumer, Johan Klintberg, Nina Norén, Michael Petersson

2008

thumbnail
Film: Im schwedischen Filmepos Die ewigen Momente der Maria Larsson (schwedisch Maria Larssons eviga ögonblick, 2008) erzählt Jan Troell eine Emanzipationsgeschichte. Sie ist in der Zeit um 1900 angesiedelt und von den Erinnerungen seiner Tante Maja Öman inspiriert. Als Drehbuchautor, Regisseur und teilweise als Kameramann verwendet Troell in seinem bisher letzten Werk sein Augenmerk auf eine präzise Rekonstruktion der Lebenswelt seiner Protagonisten. Als Koproduktion mehrerer skandinavischer Länder sowie Deutschlands entstanden, kostete der Film knapp 5 Millionen Euro. Er erhielt den schwedischen Guldbagge-Preis für den Besten Film, die beste weibliche (Maria Heiskanen) und männliche (Mikael Persbrandt) Hauptrolle sowie den besten Nebendarsteller (Jesper Christensen). Gegenüber dem Kinofilm ist die im deutschen Fernsehen gezeigte Fassung um 25 Minuten gekürzt.

Stab:
Regie: Jan Troell
Drehbuch: Niklas Rådström
Agneta Ulfsäter Troell
Jan Troell
Produktion: Tero Kaukomaa
Christer Nilson
Thomas Stenderup
Musik: Matti Bye
Kamera: Mischa Gavrjusjov
Jan Troell
Schnitt: Nils Pagh Andersen

Besetzung: Maria Heiskanen, Mikael Persbrandt, Jesper Christensen, Emil Jensen, Ghita Nørby, Hans Henrik Clemensen, Amanda Ooms, Birte Heribertsson, Maria Lundqvist, Ann Petrén

2007

thumbnail
Film: Schwarze Nelke (schwedisch: Svarta nejlikan; englisch: The Black Pimpernel, spanisch: El clavel negro) ist ein schwedischer Film unter der Regie von Ulf Hultberg mit Michael Nyqvist und Lisa Werlinder.

Stab:
Regie: Ulf Hultberg
Drehbuch: Bob Foss
Produktion: Michael Lunderskov
Musik: Jacob Groth
Kamera: Dirk Brüel
Schnitt: Leif Axel Kjeldsen

Besetzung: Michael Nyqvist, Lisa Werlinder, Kate del Castillo, Carsten Norgaard, Lumi Cavazos

2004

thumbnail
Film: Terkel in Trouble (dänisch: Terkel i knibe) ist ein dänischer Animationsfilm, welcher trotz seiner kindischen Charaktere eher für ein erwachsenes Publikum gedacht ist. Der Film wurde ins Norwegische, Schwedische, Niederländische, Englische, Deutsche, Italienische, Ukrainische und Ungarische übersetzt.

Stab:
Regie: Kresten Vestbjerg Andersen Thorbjørn Christoffersen Stefan Fjeldmark
Drehbuch: Anders Matthesen Mette Heeno
Produktion: Trine Heidegaard Thomas Heinesen
Musik: Bo Rasmussen
Schnitt: Per Risager Mikael R. Ryelund Martin Wichmann Andersen

2004

thumbnail
Film: Populärmusik aus Vittula (schwedischer Originaltitel: Populärmusik från Vittula) ist ein Film von Regisseur Reza Bagher. Er wurde im Jahr 2004 in Finnland und Schweden nach dem gleichnamigen Roman Populärmusik aus Vittula des schwedischen Autors Mikael Niemi gedreht.

Stab:
Regie: Reza Bagher
Drehbuch: Reza BagherErik Norberg
Produktion: Joachim Stridsberg Katinka Faragó Markus Selin
Musik: Halfdan E Lars Daniel Terkelsen
Kamera: Robert Nordström
Schnitt: Fredrik Morheden Anders Refn

Besetzung: Max Enderfors, Andreas af Enehielm, Niklas Ulfvarson, Tommy Vallikari, Björn Kjellman, Göran Forsmark, Jarmo Mäkinen, Gustav Wiklund, Ville Kivelä, Filip Pachuchi

"Schwedische Sprache" in den Nachrichten