Scilla Gabel

Scilla Gabel, eigentlich Gianfranca Gabellini (* 4. Januar 1938 in Rimini), ist eine italienische Filmschauspielerin.

mehr zu "Scilla Gabel" in der Wikipedia: Scilla Gabel

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Scilla Gabel wird in Rimini geboren. Scilla Gabel; eigentlich Gianfranca Gabellini, ist eine italienische Filmschauspielerin.

thumbnail
Scilla Gabel ist heute 79 Jahre alt. Scilla Gabel ist im Sternzeichen Steinbock geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1968

thumbnail
Film: Die Odyssee (L'Odissea)

1967

thumbnail
Filmografie: Djurado ist ein im deutschen Sprachraum nicht aufgeführter Italowestern, den Giovanni Narzisi 1967 inszenierte. Er wurde als für das Genre unterdurchschnittlich besprochen.

Stab:
Regie: Giovanni Narzisi
(als John Farrell)
Drehbuch: William Azzella
(als William Menzell)Federico De Urrutia
Giovanni Narzisi
Produktion: E. Fegarotti
M. DiRienziRicardo Sanz
Musik: Gianni Ferrio
Kamera: Miguel Fernández Mila
Schnitt: Eugenio Alabiso

Besetzung: Dante Posani, Scilla Gabel, Luis Induni, Margaret Lee, Mariangela Giordano, Isarco Ravaioli, Gianni Meccia, Mirella Pamphili, Loris Bazzocchi, Federico Boido

1966

thumbnail
Filmografie: Bel Ami 2000 oder Wie verführt man einen Playboy ist eine österreichische Filmkomödie von Michael Pfleghar aus dem Jahr 1966.

Stab:
Regie: Michael Pfleghar
Drehbuch: Klaus Munro Kurt Nachmann Michael Pfleghar Mario Siciliano
Produktion: Mario Siciliano Karl Spiehs
Musik: Heinz Kiessling
Kamera: Ernst Wild
Schnitt: Margot von Schlieffen

Besetzung: Peter Alexander, Renato Salvatori, Joachim Fuchsberger, Antonella Lualdi, Scilla Gabel, Helga Anders, Linda Christian, Jocelyn Lane, Elione Dalmeida, Christiane Rücker, Joachim Teege, Georg Corten, Otto Ambros

1962

thumbnail
Filmografie: Die gewaltigen Sieben (Maciste il gladiatore più forte del mondo) ist ein italienischer Monumentalfilm aus dem Jahr 1962 und ist der Debütfilm des späteren Komödienspezialisten Michele Lupo. Er wurde am 30. August 1963 in Deutschland erstaufgeführt.

Stab:
Regie: Michele Lupo
Drehbuch: Lionello De Felice Ernesto Guida
Produktion: Elio Scardamaglia
für Leone Film
Musik: Francesco De Masi
Kamera: Guglielmo Mancori
Schnitt: Alberto Gallitti

Besetzung: Mark Forest, Scilla Gabel, Vittorio Sanipoli, José Greci, Jon Chevron, Erno Crisa, Germano Longo, Dan Vadis, Harold Bradley, Carlo Pisacane

1961

thumbnail
Film: Der Raub der Sabinerinnen ist ein italienisch-französisch-jugoslawischer Abenteuerfilm aus dem Jahr 1961. Regie führte Richard Pottier, die Hauptrollen spielen Roger Moore und Mylène Demongeot. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Theaterstück.

Stab:
Regie: Richard Pottier
Drehbuch: Edoardo Anton
Produktion: Enrico Bomba
Musik: Carlo Rustichelli
Kamera: Bitto Albertini
Schnitt: Enzo Musumeci Greco

Besetzung: Roger Moore, Mylène Demongeot, Jean Marais, Francis Blanche, Luisa Mattioli, Scilla Gabel, Folco Lulli, Marino Masè, Nietta Zocchi, Giorgia Moll, Rosanna Schiaffino, Dina De Santis, Claude Conty, Walter Barnes, Dada Gallotti

"Scilla Gabel" in den Nachrichten