Seeschlacht von Santa Cruz (1657)

Die Seeschlacht von Santa Cruz vom 30. April 1657 fand während des Englisch-Spanischen Krieges (1655–1660) in der Bucht von Santa Cruz de Tenerife statt. Die Schlacht war keine Seeschlacht im engen Sinn. Die Kampfhandlungen fanden im Hafen statt. Die Spanier verteidigten sich vor allem durch die Befestigungsanlagen an Land. Der englischen Flotte gelang es, durch den Einsatz von 28 schwer bewaffneten Kriegsschiffen, 14 – nicht mit Kanonen bewaffnete – Handelsschiffe, die ihre Ladung gelöscht hatten, und zwei bewaffnete Kriegsschiffe zu versenken.

mehr zu "Seeschlacht von Santa Cruz (1657)" in der Wikipedia: Seeschlacht von Santa Cruz (1657)

Europa

West- & Südeuropa:
thumbnail
Im Englisch-Spanischen Krieg kommt es zur Seeschlacht von Santa Cruz: Der englische Admiral Robert Blake besiegt bei Santa Cruz de Tenerife eine spanische Flotte.

"Seeschlacht von Santa Cruz (1657)" in den Nachrichten