Seiser Alm

Die Seiser Alm (italienischAlpe di Siusi, ladinischMont Sëuc) ist die größte Hochalm Europas. Sie liegt in den Südtiroler Dolomiten in Italien, rund 20 km nordöstlich von Bozen und oberhalb der bekannten Tourismus-Orte Seis am Schlern, Kastelruth und St. Ulrich in Gröden.

mehr zu "Seiser Alm" in der Wikipedia: Seiser Alm

Schenkungen

1967

thumbnail
Schenkung der Familie Mahlknecht aus Bozen von Mineralien hauptsächlich von der Seiser Alm. (Museum Gröden)

Anlagen von Leitner

1999

thumbnail
St. Ulrich in Gröden-Seiser Alm (Südtirol) (2S-Bahn)

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Paula Wiesinger stirbt auf der Seiser Alm. Paula Wiesinger war eine Südtiroler Bergsteigerin, Skirennläuferin und Gastronomin.

Hintergrund

1966

thumbnail
Laut Aussagen des Schauspielers Ferdy Mayne (im Interview vom 1. Mai 1990 mit Gerd J. Pohl in Berlin) wurde der Film ausschließlich im Studio gedreht. Dies mag für die Szenen mit den Hauptdarstellern stimmen, da aber Regisseur Pola?ski in der Sendung Wetten, dass..? vom 28. Februar 1998 erklärte, dass der Film unter anderem auch in den Dolomiten gedreht worden sei, stammen zumindest Außenaufnahmen von dort. Einige Aufnahmen wurden im Grödnertal in Südtirol gedreht: deutlich zu sehen ist die Seiser Alm mit der Langkofelgruppe. Im Film werden diese Aufnahmen jedoch nur als Projektionen im Hintergrund eingeblendet, während sich die Hauptdarsteller im Vordergrund im Studio befinden. Zahlreiche Hintergründe im Film sind auch gemalte Kulissen. Das Schloss wurde inspiriert durch Burg Taufers (einige Details wurden originalgetreu nachgebaut: so das Burgtor mit dem steinernen Spitzbogen und links davon die kleinere Pforte). Im Abspann des Films werden ausschließlich die MGM-British Studios und die Elstree-Studios (zwei damals in Borehamwood bei London dicht beieinander liegende Atelieranlagen) als Drehorte genannt. Die Dreharbeiten begannen im Februar 1966 und endeten im Juli (Tanz der Vampire (Film))

"Seiser Alm" in den Nachrichten