Selma Lagerlöf

Audio-Datei / HörbeispielSelma Ottilia Lovisa Lagerlöf?/i (* 20. November 1858 auf Gut Mårbacka in der heutigen Gemeinde Sunne, Värmland, Schweden; † 16. März 1940 ebenda) war eine schwedische Schriftstellerin. Sie ist eine der bekanntesten Schriftstellerinnen des Landes und gehört zu den schwedischen Autoren, deren Werke zur Weltliteratur zählen. 1909 erhielt sie als erste Frau den Nobelpreis für Literatur und wurde 1914 als erste Frau in die Schwedische Akademie aufgenommen. Sie verfasste religiöse, fantasievolle und heimatverbundene Werke sowie Kinderbücher. Ein sehr bekanntes Werk Lagerlöfs ist Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen, das 1906/07 erschien.

mehr zu "Selma Lagerlöf" in der Wikipedia: Selma Lagerlöf

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Selma Lagerlöf wird auf Gut Mårbacka in der heutigen Gemeinde Sunne, Värmland, Schweden geboren. Selma Ottilia Lovisa Lagerlöf war eine schwedische Schriftstellerin. Sie ist eine der bekanntesten Schriftstellerinnen des Landes und gehört zu den schwedischen Autoren, deren Werke zur Weltliteratur zählen. 1909 erhielt sie als erste Frau den Nobelpreis für Literatur.

thumbnail
Selma Lagerlöf war im Sternzeichen Skorpion geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1914

Literatur:
thumbnail
Selma Lagerlöfs Roman Der Kaiser von Portugallien erscheint.

1909

Literatur:
thumbnail
Die Schwedin Selma Lagerlöf erhält „auf Grund des edlen Idealismus, des Phantasiereichtums und der seelenvollen Darstellung, die ihre Dichtung prägen“ den Nobelpreis für Literatur.

1901

Literatur:
thumbnail
Jerusalem von Selma Lagerlöf in Stockholm

1891

Literatur:
thumbnail
Selma Lagerlöfs Roman Gösta Berling erscheint.

Hörbücher

2007

thumbnail
Geschichten zur Weihnachtszeit, LangenMüller Audio-Books München, ISBN 978-3-7844-4129-0, gelesen von Johannes Steck, 1 CD, 52 Min.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2011

thumbnail
Film: Nils Holgerssons wunderbare Reise ist ein deutsch-schwedischer Fernsehfilm von 2011. Der ursprünglich als Vierteiler konzipierte Film wurde am 25. und 26. Dezember 2011 in der ARD als Zweiteiler erstausgestrahlt. Ab Mitte April 2012 wurde der Film als Vierteiler wiederholt. Der Film basiert auf dem Roman Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen der schwedischen Schriftstellerin und NobelpreisträgerinSelma Lagerlöf.

Stab:
Regie: Dirk Regel
Drehbuch: David Ungureit, Gerd Lurz, Meibrit Ahrens, Martina Müller
Produktion: Claudia Schröder
Musik: Stefan Hansen
Kamera: Philipp Timme, Alex Lindén
Schnitt: Friederike Weymar, Sebastian Lipp

Besetzung: Justus Kammerer, Pauline Rénevier, Cecila Ljung, Hanns Zischler, Hinnerk Schönemann, Stefanie Japp, Kurt Krömer, Uwe Bohm, Mirja Turestedt, Joakim Nätterqvist, Bastian Pastewka, Katja Riemann, Robert Missler, Yvonne Catterfeld, Udo Schenk, Ben Becker, Ralf Schmitz, Henry König

1958

thumbnail
Film: Das Mädchen vom Moorhof ist ein deutscher Heimatfilm von Gustav Ucicky aus dem Jahr 1958. Er basiert auf der gleichnamigen Novelle von Selma Lagerlöf. Die Uraufführung fand am 12. September 1958 im Hamburger Ufa-Palast statt.

Stab:
Regie: Gustav Ucicky
Drehbuch: Adolf Schütz
Produktion: Walter Koppel
für Real-Film
Musik: Siegfried Franz
Kamera: Albert Benitz
Schnitt: Alice Ludwig

Besetzung: Maria Emo, Claus Holm, Eva Ingeborg Scholz, Horst Frank, Werner Hinz, Hilde Körber, Hans Nielsen, Wolfgang Lukschy, Joseph Offenbach, Berta Drews, Josef Dahmen, Hans Zesch-Ballot, Inge Meysel, Alice Treff

1924

thumbnail
Film: Gösta Berling (OT: Gösta Berlings Saga) ist eine schwedische Literaturverfilmung des umfangreichen Romans Gösta Berling von Selma Lagerlöf mit Lars Hanson in der Titelrolle und Greta Garbo, die hier das erste Mal unter dem Namen Garbo auftritt. Der Film unter der Regie von Mauritz Stiller wurde in zwei Teilen am 10. und am 17. März 1924 in Stockholm uraufgeführt. Gösta Berling beendete die schwedische Schaffensperiode von Mauritz Stiller, der gemeinsam mit seinem Protegée Greta Garbo über Berlin nach Hollywood ging. Von der ursprünglich fast vierstündigen Ursprungsfassung existieren nur noch Teile. Die Länge der Versionen unterscheiden sich je nach Erhaltungszustand der Kopien.

Stab:
Regie: Mauritz Stiller
Drehbuch: Mauritz Stiller und Ragnar Hyltén-Cavallius nach dem gleichnamigen Roman von Selma Lagerlöf
Produktion: Svensk Filmindustri
Kamera: Julius Jaenzon

Besetzung: Lars Hanson, Gerda Lundequist, Greta Garbo, Otto Elg-Lundberg, Mona Mårtenson, Jenny Hasselqvist

1923

thumbnail
Verfilmung: DIe Herrenhofsaga (Originaltitel: En herrgårdssägen)

1921

thumbnail
Verfilmung: Der Fuhrmann des Todes (Originaltitel: Körkarlen) ist ein in Schwarzweiß gedrehtes schwedisches Filmdrama aus dem Jahr 1921. Der Film basiert auf der gleichnamigen Novelle der schwedischen NobelpreisträgerinSelma Lagerlöf.

Stab:
Regie: Victor Sjöström
Drehbuch: Victor Sjöström
Produktion: Charles Magnusson
Kamera: Julius Jaenzon

Besetzung: Hilda Borgström, Tore Svennberg, Astrid Holm, Tor Weijden

"Selma Lagerlöf" in den Nachrichten