Semarang

Semarang (alte Schreibweise: Samarang) ist eine Hafenstadt in Indonesien an der Nordküste Javas mit 1.289.500 Einwohnern. Sie ist die Hauptstadt der Provinz Jawa Tengah an der Mündung des Flusses Semarang.

mehr zu "Semarang" in der Wikipedia: Semarang

Tagesgeschehen

thumbnail
Semarang/Indonesien: Die Indonesische Meisterschaften in Badminton enden mit einem Sieg von Ignatius Rudy im Herreneinzel. Ninik Masrikah setzt sich im Dameneinzel durch.

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Johannes Maria Trilaksyanta Pujasumarta stirbt in Semarang. Johannes Maria Trilaksyanta Pujasumarta war ein indonesischer Geistlicher und römisch-katholischer Erzbischof von Semarang.
thumbnail
Gestorben: Justinus Darmojuwono stirbt in Semarang, Indonesien. Justinus Kardinal Darmojuwono war Erzbischof von Semarang.
thumbnail
Geboren: Yuni Kartika wird in Semarang geboren. Yuni Kartika ist eine indonesische Badmintonspielerin.
thumbnail
Geboren: Yuliani Santosa wird in Semarang geboren. Yuliani Santosa ist eine ehemalige indonesische Badmintonspielerin.

Wirtschaft

1863

thumbnail
Der Chinese Oei Tjie-sien gründet in Semarang in Niederländisch-Ostindien das landwirtschaftliche Unternehmen Kian-gwan Kongsi.

Austragungsorte

"Semarang" in den Nachrichten