Sergeant

Sergeant (englisch), Sergent (französisch), Sargento (portugiesisch und spanisch, von lateinischserviens, dienend) ist in zahlreichen angelsächsischen und romanischen Ländern ein Unteroffiziersdienstgrad. Der Dienstgrad wird auch bei der Polizei verwendet. In Frankreich wird der Sergent in den sogenannten „berittenen Truppen“ (z. B. Panzertruppe, Gendarmerie) Maréchal-des-logis genannt.

mehr zu "Sergeant" in der Wikipedia: Sergeant

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Michael Lockett stirbt in der Provinz Helmand, Afghanistan. Michael Lockett war ein britischer Soldat im Rang eines Sergeant. 2008 wurde er mit dem Military Cross ausgezeichnet.
thumbnail
Geboren: Dakota Meyer wird in Columbia, Kentucky geboren. Dakota L. Meyer ist ein US-amerikanischer Kriegsveteran. Er ist ehemaliger Sergeant des United States Marine Corps. Meyer erhielt nationale Aufmerksamkeit für seine Aktionen während seines zweiten Einsatzes in der Provinz Kunar in Afghanistan mit dem Embedded Training Team 2-8. Er ist der dritte lebende Empfänger der Medal of Honor seit dem Vietnamkrieg und der erste Marineinfanterist seit 38 Jahren, der diese Auszeichnung verliehen bekam.

1981

thumbnail
Geboren: Dip Prasad Pun wird geboren. Dip Prasad Pun (CGC) ist ein britischer Gurkha im Rang eines Sergeant. Er erhielt 2012 die als erster nepalesischer Soldat im Dienst der Britischen Krone die Tapferkeitsmedaille Conspicuous Gallantry Cross, die zweithöchste Auszeichnung der Britischen Streitkräfte.

1980

thumbnail
Geboren: Michael Lockett wird in Monifieth, Schottland geboren. Michael Lockett war ein britischer Soldat im Rang eines Sergeant. 2008 wurde er mit dem Military Cross ausgezeichnet.

1979

thumbnail
Geboren: Joseph Darby wird in Corriganville, Maryland, USA geboren. Joseph Darby ist ein US-amerikanischer Sergeant der US-Militärpolizist, der die Gefangenenmisshandlung in Abu Ghraib als Whistleblower ans Licht der Öffentlichkeit brachte.

Tagesgeschehen

thumbnail
Fort Campbell/USA: Ein Militärgericht im US-Bundesstaat Kentucky verurteilt den 24-jährigen Sergeant Paul Cortez zu 100 Jahren Haft wegen der Vergewaltigung und Mord an einem 14-jährigen Mädchens im Irak und entlässt ihn unehrenhaft aus der Armee. Cortez gab wie ein Mitangeklagter zu, das Massaker von Mahmudija vom März 2006 geplant und mit drei weiteren Soldaten ausgeführt zu haben. Man habe das Mädchen ausspioniert, sei in das Haus eingedrungen, die Eltern und sechsjährige Schwester des späteren Opfers erschossen, um sich dann an der 14-Jährigen zu vergehen. Diese sei nach der Tat erschossen worden. Nach guter Führung kann Cortez bereits nach zehn Jahren der Verbüßung seiner Tat auf eine Entlassung unter Bewährung hoffen.

"Sergeant" in den Nachrichten