Sergei Sergejewitsch Prokofjew

Sergei Sergejewitsch Prokofjew (russischСергей Сергеевич Прокофьев, wiss. TransliterationSergej Sergeevič Prokof’ev; * 11. Apriljul./ 23. April 1891greg. auf Gut Sonzowka, heute Sonziwka bei Bachmut, Gouvernement Jekaterinoslaw, Russisches Kaiserreich, 1927 bis 2016 Krasnoe bei Krasnoarmijsk, Oblast Donezk, Ukraine; † 5. März 1953 in Moskau) war ein sowjetischer Pianist und Komponist.

mehr zu "Sergei Sergejewitsch Prokofjew" in der Wikipedia: Sergei Sergejewitsch Prokofjew

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Sergei Sergejewitsch Prokofjew, russischer Komponist (+ 1953)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1952

Werk > Orchesterwerk:
thumbnail
Klavierkonzert Nr. 6 für 2 Klaviere und Streicher op. 133, unveröffentlicht

1952

Werk > Orchesterwerk:
thumbnail
Sinfonisches Konzert e-Moll für Violoncello und Orchester op. 125 (1950/51), revidiert

1952

Werk > Orchesterwerk:
thumbnail
Concertino g-Moll für Violoncello und Orchester op. 132, vervollständigt von Mstislaw Rostropowitsch und Dmitri Kabalewski

1951

Werk > Orchesterwerk:
thumbnail
Die Begegnung von Wolga und Don op. 130, Festpoem

1951

Werk > Orchesterwerk:
thumbnail
Hochzeits-Suite op. 126 aus Das Märchen von der steinernen Blume

Kunst & Kultur

thumbnail
Kultur: Uraufführung der Oper Der feurige Engel von Sergei Sergejewitsch Prokofjew im Teatro La Fenice in Venedig
thumbnail
Kultur: Uraufführung der Oper Die Geschichte vom wahren Menschen von Mira Mendelson (Libretto)/Sergei Prokofjew (Musik)
thumbnail
Kultur: Uraufführung der Oper Krieg und Frieden (Orig.: Woina i mir) von Sergei Sergejewitsch Prokofjew in Sankt Petersburg
thumbnail
Musik & Theater: Das musikalische Märchen Peter und der Wolf von Sergei Prokofjew wird nach der Rückkehr des Komponisten in die Sowjetunion uraufgeführt, angeregt von Natalija Saz, der künstlerischen Leiterin des Moskauer Zentralen Kindertheaters, um Kinder mit den Instrumenten des Sinfonieorchesters vertraut zu machen. Das Stück erregt nur geringe Aufmerksamkeit.
thumbnail
Musik & Theater: Uraufführung der Oper Die Liebe zu den drei Orangen (Orig.: L'Amour des trois oranges) von Sergei Sergejewitsch Prokofjew in Chicago

Rundfunk, Film & Fernsehen

2006

thumbnail
Film: Peter und der Wolf (englisch Peter & the Wolf; polnisch Piotruś i wilk) ist ein britisch / polnischer Trickfilm aus dem Jahr 2006. Bei dem ca. 29 Minuten langen Film in Stop-Motion-Technik handelt es sich um eine radikale Umdeutung von Sergei Prokofjews sinfonischen Werk Peter und der Wolf von 1936. Autorin und Regisseurin ist Suzie Templeton. Premiere war am 23. September 2006 in der Royal Albert Hall. 2008 erhielt der Film einen Oscar in der Sparte Animierter Kurzfilm.

Stab:
Regie: Suzie Templeton
Drehbuch: Sergei Prokofjew (Libretto),
Suzie Templeton (Adaption),
Marianela Maldonado (Mitautor)
Produktion: Hugh Welchman,
Alan Dewhurst
Musik: Sergei Prokofjew
Kamera: Mikolaj Jaroszewicz
Schnitt: Tony Fish,
Suzie Templeton

1997

thumbnail
Film: Anna Karenina ist die im Jahr 1997 produzierte Verfilmung des zwischen 1875 und 1877 geschriebenen gleichnamigen Romans von Leo Tolstoi. In dem ebenfalls im Russland des 19. Jahrhunderts spielenden Film entwickelt sich die Geschichte allerdings aus der Sicht von Konstantin Dmitriewitsch Lewin (Alfred Molina), wobei sich Regisseur und Drehbuchautor Bernard Rose enger an die Buchvorlage hielt, als dies bei früheren Verfilmungen der Fall war.

Stab:
Regie: Bernard Rose
Drehbuch: Bernard Rose
Produktion: Bruce Davey Jim Lemley Stephen McEveety
Musik: Sergei ProkofjewSergei Rachmaninow Pjotr Tschaikowski
Kamera: Daryn Okada
Schnitt: Victor Du Bois

Besetzung: Sophie Marceau, Sean Bean, James Fox, Alfred Molina, Mia Kirshner, Fiona Shaw, Danny Huston, Saskia Wickham, Phyllida Law, David Schofield, Jennifer Hall, Pjotr Schelochonow

1944

thumbnail
Film: Der Film Iwan der Schreckliche von Sergei Michailowitsch Eisenstein zeigt das Leben des Zaren Iwan IV. von Russland (1530–1584) ab dem Alter von 16 Jahren.

Stab:
Regie: Sergei Michailowitsch Eisenstein
Drehbuch: Sergei Michailowitsch Eisenstein
Produktion: Sergei Michailowitsch Eisenstein
Musik: Sergei Prokofjew
Kamera: Andrei Moskwin, Eduard Tisse
Schnitt: Sergei Michailowitsch Eisenstein

Besetzung: Nikolai Tscherkassow, Ljudmila Zelikowskaja, Pawel Kadotschnikow

1938

thumbnail
Film: Alexander Newski ist ein sowjetischer Historien- und Propagandafilm des Regisseurs Sergei Michailowitsch Eisenstein aus dem Jahr 1938, in dessen Mittelpunkt der russische Nationalheld Alexander Jaroslawitsch Newski steht.

Stab:
Regie: Sergei Eisenstein, Dmitri Wassiljew
Drehbuch: Sergei Eisenstein, Pjotr Pawlenko
Produktion: Mosfilm
Musik: Sergei Prokofjew
Kamera: Eduard Tisse
Schnitt: Sergei Eisenstein, Esfir Tobak

Besetzung: Nikolai Tscherkassow, Nikolai Ochlopkow, Andrej Abrikossow, Dimitri Orlow, Wassili Nowikow, Warwara Massalitinowa

"Sergei Sergejewitsch Prokofjew" in den Nachrichten