Sergei Wiktorowitsch Lawrow

Sergei Wiktorowitsch Lawrow (russischСергей Викторович Лавров, wiss. Transliteration Sergej Viktorovič Lavrov; * 21. März 1950 in Moskau) ist ein russischer Diplomat und seit März 2004 der Außenminister der Russischen Föderation.

mehr zu "Sergei Wiktorowitsch Lawrow" in der Wikipedia: Sergei Wiktorowitsch Lawrow

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Sergei Wiktorowitsch Lawrow wird in Moskau geboren. Sergei Wiktorowitsch Lawrow ist ein russischer Diplomat und seit März 2004 der Außenminister der Russischen Föderation.

thumbnail
Sergei Wiktorowitsch Lawrow ist heute 67 Jahre alt. Sergei Wiktorowitsch Lawrow ist im Sternzeichen Widder geboren.

Tagesgeschehen

thumbnail
München/Deutschland: Mit dem Austausch der Ratifikationsurkunden durch US-Außenministerin Hillary Clinton und ihrem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow auf der Münchner Sicherheitskonferenz tritt der New-START-Abrüstungsvertrag über die Abrüstung von Kernwaffen zwischen beiden Ländern in Kraft.
thumbnail
Moskau/Russland: US-Außenministerin Rice und der Russische Präsident Putin treffen sich heute in Moskau, um sich über das geplante US-Raketenabwehrsystem zu einigen, es bringt jedoch keinen Fortschritt, eher das Gegenteil: Präsident Putin droht damit, aus dem INF-Vertrag über den Abbau von Kurz- bis Mittelstreckenraketen auszutreten. Er fordert, dass auch andere Nationen außer den USA und Russland in diesen Vertrag eintreten. Obwohl US-Außenministerin Rice betont, dass das Raketenabwehrsystem nicht gegen Russland gerichtet sei, kündigt Russlands Außenminister Sergei Lawrow Gegenmaßnahmen gegen das Raketenabwehrsystem an.
thumbnail
Tallinn/Estland: Nach der Entfernung eines Denkmals für die Rote Armee kommt es zu schweren Ausschreitungen in der estnischen Hauptstadt Tallinn durch rund 200 Randalierer aus der russischen Minderheit und zu diplomatischen Spannungen mit Russland. „Die estnische Regierung hat auf diese Gräber gespuckt“, äußert Außenminister Sergei Wiktorowitsch Lawrow im Verlauf der Tagung der Nato-Außenminister in Oslo.
thumbnail
Moskau: In diesem Zusammenhang warnt der russische Außenminister Sergei Lawrow, die Beziehungen zwischen Russland und Großbritannien zu schädigen, falls der Fall weiter „politisiert“ werde. Die „Kampagne“ über eine angebliche Verwicklung russischer Behörden in den Tod des Ex-Spions sei inakzeptabel. In der Montagausgabe der Zeitung „Kommersant“ erhebt der Vater Litwinenkos schwere Vorwürfe gegen den Kreml: „Es gab einen Befehl direkt von oben, meinen Sohn zu töten“.
thumbnail
Moskau/Russland. Die Prawda informiert unter Bezug auf den russischen Fernsehsender NTW über eine Erklärung des russischen Außenministers Sergei Lawrow: Russland sei prinzipiell zur Übergabe der südlichen Kurilen (Shikotan und Habomai) an Japan bereit. Grundlage dafür ist die gemeinsame Deklaration von 1956. Das sei das einzige Zugeständnis, mit dem Tokio rechnen könne. Dafür müssten die Japaner der Unterzeichnung eines Friedensvertrages zustimmen.

"Sergei Wiktorowitsch Lawrow" in den Nachrichten