Sewastopol

Sewastopol (ukrainisch und russisch Севастополь, wissenschaftliche Transliteration Sevastopol', von altgriechischΣεβαστούπολιςSewastúpolis, krimtatarischАкъяр/Aqyar) ist die größte Stadt auf der Halbinsel Krim. Sie wurde unter russischer Besetzung 1783 gegründet und liegt am südwestlichen Rand der Krim auf den Ausläufern des Krimgebirges direkt am Schwarzen Meer. Sie ist Heimathafen und Hauptstützpunkt der russischen Schwarzmeerflotte sowie bis 2014 der ukrainischen Marine. Die Einwohnerzahl der Agglomeration beträgt rund 416.263 (1. Januar 2016).

Seit dem 21. März 2014, nach der Annexion von Teilen des Territoriums der Ukraine (Autonome Republik Krim und die Stadt Sewastopol) durch Russland, sehen Russland und die Sezessionsregierung von Sewastopol die Stadt als Föderationssubjekt und damit Teil Russlands an (siehe Krimkrise und Republik Krim). Dies ist international durch die Resolution 68/262 der UN-Generalversammlung («Territoriale Integrität der Ukraine») nicht anerkannt. Die Ukraine sieht die Gebiete (u. a. die Stadt Sewastopol) als vorübergehend besetzte Gebiete des Territoriums der Ukraine an.

mehr zu "Sewastopol" in der Wikipedia: Sewastopol

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Arkadi Georgijewitsch Kolesnikow stirbt in Sewastopol. Arkadi Georgijewitsch Kolesnikow (russisch? Аркадий Георгиевич Колесников) war ein sowjetischer Wissenschaftler und erster Direktor des Meeres-Hydrophysikalischen Instituts in Sewastopol an der Akademie der Wissenschaften der Ukrainischen SSR.
thumbnail
Geboren: Anna Rudolph wird in Sewastopol, Ukrainische SSR als Anna Onischuk geboren. Anna Rudolph ist eine deutsche Schachspielerin. Im Juni 2007 erhielt sie von der FIDE den Titel Internationale Meisterin (WIM).
thumbnail
Geboren: Alexander Onischuk wird in Sewastopol geboren. Alexander Onischuk ist ein US-amerikanischer Schachspieler ukrainischer Herkunft.
thumbnail
Geboren: Semen Sementschenko wird in Sewastopol geboren. Semen Sementschenko ist das Pseudonym des Kommandeurs des im April 2014 gegründeten freiwilligen ukrainischen Kampfverbandes Bataillon Donbass. Im September 2014 erklärte er, sein richtiger Name sei Konstantin Grischin.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1904

Werk:
thumbnail
Denkmal für die untergegangenen Schiffe in Sewastopol (Amandus Adamson)

1859

Veröffentlichungen:
thumbnail
Die Belagerung von Sewastopol nach dem Werke des Generals Niel. Stuttgart (Julius von Hardegg)

1855

Werk:
thumbnail
Ottokar oder die Reise nach Sebastopol. Historischer Roman aus der Zeit Josefs des Zweiten. C.L. Fritzsche (Marie Norden)

Verleihungsbedingungen

1941

thumbnail
4) Erster Angriff auf Sewastopol 17. bis 31. Dezember (Krimschild)

Bücher

2001

thumbnail
Sewastopol Sekond Hend. Unsachliche Beobachtungen an hochhackigen Stakselfrauen, Wodka und Tataren. Reiseerzählung ISBN 3-929879-04-2 (Jörg Steinleitner)

Städtepartnerschaften

2009

thumbnail
Ukraine Sewastopol, Ukraine, seit (Kertsch)

Persönlichkeiten

2014

thumbnail
Semen Sementschenko (* 1974), Pseudonym des Kommandeurs des freiwilligen ukrainischen Kampfverbandes Bataillon Donbass im Krieg in der Ukraine seit

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Der ukrainische Präsident Wiktor Janukowytsch vereinbart mit seinem russischen Amtskollegen Dmitri Medwedew die Verlängerung des Nutzungsrechtes der russischen Schwarzmeerflotte in Sewastopol über 2017 hinaus und die Lieferung von russischen Erdgas zu günstigeren Bedingungen.
thumbnail
Zweiter Weltkrieg: Im Russlandfeldzug versucht eine deutsche Armee den Seehafen Sewastopol auf der Halbinsel Krim zu erobern, bleibt jedoch erfolglos. Die Schlacht um Sewastopol nimmt ihren Anfang.
thumbnail
Krimkrieg: nach der Erstürmung des Fort Malakows durch die Alliierten müssen die russischen Verteidiger Sewastopol räumen.
thumbnail
Krimkrieg: Im Krimkrieg verlieren die Russen unter Fürst Michael Gortschakow die Schlacht bei Tschernaja und ihr Versuch, die Belagerung von Sewastopol aufzuheben, misslingt.
thumbnail
Krimkrieg: Die eingeschlossenen Russen versuchen einen Ausfall aus der belagerten Stadt Sewastopol, der in der Schlacht von Inkerman von Briten und Franzosen verhindert wird.

"Sewastopol" in den Nachrichten