Sharpeville

Sharpeville ist ein Township in der Provinz Gauteng in Südafrika, etwa 50 Kilometer südlich von Johannesburg. 2011 hatte es 37.599 Einwohner. Gegründet wurde dieser Wohnort für Schwarze von der Apartheidregierung Südafrikas. Es liegt zwischen den beiden Industriestädten Vanderbijlpark und Vereeniging und wurde nach John Sharpe benannt, einem ehemaligen Bürgermeister von Vereeniging. International bekannt wurde die Township durch das Sharpeville-Massaker 1960 und den Prozess gegen die Sechs von Sharpeville im Jahr 1985.

mehr zu "Sharpeville" in der Wikipedia: Sharpeville

Feier- und Gedenktage

thumbnail
Südafrika: Tag der Menschenrechte (21. März)

Politik & Weltgeschehen

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Die südafrikanische Polizei beendet eine vom Pan Africanist Congress organisierte Demonstration im TownshipSharpeville gegen die diskriminierenden Passgesetze des Apartheidregimes mit dem Sharpeville-Massaker, indem sie auf die Demonstranten feuert und dabei 69 Menschen tötet und mindestens 180 verletzt. (21. März)

1960

Politik:
thumbnail
21. März: Im südafrikanischen Township Sharpeville werden 69 Schwarze bei einer Demonstration erschossen (Sharpeville-Massaker)

"Sharpeville" in den Nachrichten