Shawnee

Die Shawnee, auch Shawanos oder Shawanese, sind ein ursprünglich im Gebiet der heutigen US-Bundesstaaten Ohio, West Virginia, Kentucky und im westlichen Pennsylvania ansässiges Indianervolk Nordamerikas. Besonders bekannt wurden die Shawnee durch ihre herausragenden Führer, wie Tecumseh, Cornstalk und Blue Jacket. Die Nachfahren der Shawnee sind heute mehrheitlich in drei von der Bundesregierung der Vereinigten Staaten anerkannten Stämmen (federally recognized) in Oklahoma zu finden. Weitere fünf, allerdings noch nicht anerkannte, Gruppen gibt es in Ohio (4) und Kentucky (1).

mehr zu "Shawnee" in der Wikipedia: Shawnee

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Yvonne Chouteau stirbt. Yvonne Myra Chouteau war eine indianische US-amerikanische Ballerina. Sie war eine der "The Five Moons" oder Native Primaballerinen von Oklahoma. Im Jahre 1962 gründete sie mit ihrem Mann Miguel Terekhov, Tänzer des Ballets Russes de Monte Carlo, die erste voll anerkannte universitäre Tanzschule in den Vereinigten Staaten, das Oklahoma City Civic Ballet der School of Dance an der Universität von Oklahoma. Chouteau war Mitglied des Shawnee-Stammes, aber als Ur-Ur-Ur-Enkelin von Major Jean Pierre Chouteau auch französischer Abstammung. Die Familie Chouteau aus St. Louis gründete 1796 Oklahomas älteste europäisch-amerikanische Siedlung am heutigen Standort von Salina. Sie wuchs in Vinita, Oklahoma auf.
thumbnail
Gestorben: Fritz Steuben stirbt in Pinneberg. Fritz Steuben, eigentlich Erhard Wittek war ein deutscher Schriftsteller. Bekannt ist er heute vor allem durch seine Indianerroman-Reihe um den (realen) Shawano-Führer Tecumseh.
thumbnail
Geboren: Fritz Steuben wird in Wongrowitz, Deutsches Reich, heute W?growiec, Polen geboren. Fritz Steuben, eigentlich Erhard Wittek war ein deutscher Schriftsteller. Bekannt ist er heute vor allem durch seine Indianerroman-Reihe um den (realen) Shawano-Führer Tecumseh.

1836

thumbnail
Gestorben: Tenskwatawa stirbt im Bundesstaat Kansas, USA. Tenskwatawa, auch Elskwatawa (deutsch: „Die offene Tür“), ursprünglich Lalawethika (deutsch: „Die Rassel“ bzw. „Der Lärmmacher“), war ein Häuptling und Schamane der Shawnee-Indianer. Er ist der Bruder des bekannten Indianerführers Tecumseh (1768–1813), der versucht hatte, eine indianische Allianz aufzubauen und im Britisch-Amerikanischen Krieg getötet wurde. Tenskwatawa wurde bekannt als „Der Prophet“ bzw. der „Shawnee-Prophet“.
thumbnail
Gestorben: Tecumseh stirbt in Moraviantown, Ontario. Tecumseh war ein bekannter politischer und militärischer Führer der nordamerikanischen Indianer vom Stamm der Shawnee, der schon zu Lebzeiten ein sehr hohes Ansehen unter seinen Mitmenschen genoss und noch heute eine breite Rezeption erfährt. Sein ganzes Leben lang verfolgte er den Traum, eine große indianische Allianz zu bilden, die stark genug wäre, den weißen Siedlern die Stirn zu bieten und sie so zum Frieden zwingen zu können.

Amerika

Nordamerika:
thumbnail
Die Krieger und Häuptlinge der Wyandot-, Seneca-, Lenni Lenape-, Shawnee-, Potawatomi-, Ottawa- und Anishinabe-Indianer am Ohio River überlassen im Vertrag von Fort Meigs ihr restliches Land den Vereinigten Staaten, das von den Weißen bereits längst besiedelt wird.

"Shawnee" in den Nachrichten