Shenzhou 6

Shenzhou 6 war der zweite bemannte Weltraumflug der Volksrepublik China. Er begann am 12. Oktober 2005. Für die Mission wurde ein Raumschiff der Shenzhou-Baureihe eingesetzt, das die zwei Taikonauten Fei Junlong (Kommandant) und Nie Haisheng (Pilot) in einen Erdorbit beförderte, wo sie sich für 115 Stunden und 32 Minuten aufhielten.

mehr zu "Shenzhou 6" in der Wikipedia: Shenzhou 6

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Fei Junlong wird in Suzhou, Jiangsu geboren. Fei Junlong ist ein chinesischer Taikonaut. Er startete am 12. Oktober 2005 als Kommandant der Mission Shenzhou 6 in den Weltraum. Diese Mission war der zweite bemannte und der erste doppelt bemannte Weltraumflug Chinas sowie der erste Flug von Fei Junlong.

Sonstige Ereignisse

2005

thumbnail
Shenzhou 6 (Nie Haisheng)

2005

thumbnail
Shenzhou 6 (Fei Junlong)

Wissenschaft & Technik

thumbnail
China schickt das Raumschiff Shenzhou 6 mit zwei Taikonauten an Bord in eine Erdumlaufbahn.

Tagesgeschehen

thumbnail
Peking: Die Besatzung des zweiten bemannten Raumflugs der Volksrepublik China landet mit ihrer Rückkehrkapsel Shenzhou 6 um 4:32 Ortszeit sicher in der Steppe der Mongolei, wobei sie den geplanten Zielort um nur 1 km verfehlt. Das Befinden der Taikonauten Fei Junlong und Nie Haisheng, die fünf Tage lang die Erde umkreist hatten, entspreche laut Angaben der Behörden den positiven Erwartungen. China ist nach Russland und den USA die dritte Nation, die einen bemannten Weltraumflug unternommen hat.

"Shenzhou 6" in den Nachrichten