Shire (Verwaltungseinheit)

EnglandEnglandEngland

{{{Bild-Beschreibung}}}

SchottlandSchottlandSchottland

WalesWalesWales

NordirlandNordirlandNordirland

Der Shire (Aussprache [ˈʃaɪə], als Namensbestandteil -shire meist [-ʃə] oder seltener [-ʃɪə]) war in der angelsächsischen Zeit ein Verwaltungsgebiet (vergleichbar mit Gau oder Pagus), nach dem sich die Höhe der Steuern bestimmte. Die Steuern waren in die Verwaltungssitze der Shires zu verbringen. Nach diesen Verwaltungssitzen waren diese Shires benannt, z. B. Oxfordshire oder Lancashire.

Mit der normannischen Eroberung Englands wurden die Shires in die Gebietseinheiten der Normannen eingegliedert. Sie behielten zwar ihren traditionellen Namen, wurden aber zu den sogenannten Countys(Grafschaften). Shires bestehen heute noch in Australien als lokale Verwaltungseinheiten.

mehr zu "Shire (Verwaltungseinheit)" in der Wikipedia: Shire (Verwaltungseinheit)

Europa

930 n. Chr.

thumbnail
König Æthelstan von Wessex festigt sein Reich durch eine Hof- und Kanzleiverwaltung. Die Shires werden auf Northumbria ausgedehnt.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2002

Ehrung:
thumbnail
1. Preis des Shires von Roebourne für das beste umfassende Kunstwerk bei den „Cossack Art Awards“ (Jules Sher)

1982

Ehrung:
thumbnail
u. 1983: „Sculpture Award“ (dt.: Bildhauerpreis) des Shires von Swan, WA (Ron Gomboc)

1978

Ehrung:
thumbnail
Kalamunda Western Australia Shirerat-Preis (Cedric Baxter)

"Shire (Verwaltungseinheit)" in den Nachrichten