Shorttrack-Europameisterschaften 2010

Die Shorttrack-Europameisterschaften 2010 fanden vom 22. bis 24. Januar 2010 in Dresden statt. Zum zweiten Mal nach der Austragung in Oberstdorf im Jahr 1999 wurden damit die Shorttrack-Europameisterschaften in Deutschland ausgetragen. Ausrichter der Europameisterschaften war die Internationale Eislaufunion (ISU), die im Juni 2007 die Meisterschaften vergab.

Insgesamt wurden vier Europameistertitel vergeben, jeweils einer im Mehrkampf und in der Staffel an Männer und Frauen. Um den Mehrkampfeuropameister zu ermitteln, bestritten die Athleten Wettkämpfe über die drei Distanzen 500 m, 1000 m und 1500 m. Die acht in der Mehrkampfwertung bestplatzierten Athleten nach diesen drei Strecken traten dann im 3000 m-Superfinale an. Die Sieger über die Einzelstrecken wurden zwar nicht als Europameister gekürt, erhalten jedoch, außer über 3000 m, „kleine Medaillen“.

mehr zu "Shorttrack-Europameisterschaften 2010" in der Wikipedia: Shorttrack-Europameisterschaften 2010

Zeitplan

1500

thumbnail
m: Vorlauf, Halbfinale, Finale

1000

thumbnail
m: Vorlauf, Halbfinale, Finale

500 n. Chr.

thumbnail
m: Vorlauf, Viertelfinale, Halbfinale, Finale

"Shorttrack-Europameisterschaften 2010" in den Nachrichten