Sibylle Kuhne

Inga Sibylle Kuhne (* 2. November 1948 in Delitzsch; bürgerlich: Kaehler) ist eine deutsche Schauspielerin und Sprecherin.



Leben




Sibylle Kuhne studierte erfolgreich an der Theaterhochschule „Hans Otto“ Leipzig. Erste Theaterengagements erhielt sie an den Städtischen Bühnen Leipzig und am Volkstheater Rostock. Daneben war sie als Sprecherin für Funk und Synchron tätig. Im Jahr 1984 erfolgte die Ausreise aus der DDR. Nach ihrer Übersiedlung hatte sie Gastengagements unter anderem in Schwäbisch Hall, Stuttgart, Köln, Bonn, Bochum, Mainz, Hannover, Hamburg und München. Es folgten Gastrollen in TV-Serien, Sprechertätigkeit in Hörspielproduktionen, für Hörbücher und Synchronisation von Spiel- und Zeichentrickfilmen.Seit 1995 arbeitet Sibylle Kuhne vorwiegend unter der Regie von Jörg Kaehler in eigenen Theaterproduktionen, von 2000 bis 2010 war sie als Schauspielerin und Produzentin an den Neunkirchner und Siegburger Freilichtspielen beteiligt, die Theaterleiter Jörg Kaehler gegründet hatte. Sibylle Kuhne tritt mit eigenen musikalisch-literarischen Programmen auf und gibt Lesungen.

mehr zu "Sibylle Kuhne" in der Wikipedia: Sibylle Kuhne

Sonstige Ereignisse

1791

thumbnail
Sing-Akademie zu Berlin von (Singakademie)

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Sibylle Kuhne wird in Delitzsch geboren. Inga Sibylle Kuhne ist eine deutsche Schauspielerin und Sprecherin.

Sieger

1961

thumbnail
Frankreich Jacques Anquetil (Paris–Nizza)

Sport

1978

Statistik > Statistik in der Formel 1 > Grand-Prix-Sieg:
thumbnail
? ? Südafrika (Kyalami) (Ronnie Peterson)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2003

Auszeichnung:
thumbnail
Theaterpreis der Stadt Köln für „Das Fest“ (Mitwirkung)

1986

Konrad-Adenauer-Preis der Deutschland-Stiftung:
thumbnail
Jean-François Revel (Wissenschaft) (Deutschland-Stiftung)

1981

Preisträger:
thumbnail
Kurt Rebmann – Generalbundesanwalt (Bul le Mérite)

1979

Konrad-Adenauer-Preis der Deutschland-Stiftung:
thumbnail
Christa Meves (Publizistik) (Deutschland-Stiftung)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2012

Theaterstücke und Rollen:
thumbnail
Angela (Solorolle) in "Meine tolle Scheidung" (Aron), Regie: Jörg Kaehler

2010

Theaterstücke und Rollen:
thumbnail
Lily Harrison in "Sechs Tanzstunden in sechs Wochen" (Alfieri), Regie: Jörg Kaehler

2008

Theaterstücke und Rollen:
thumbnail
Amme in "Romeo und Julia" (Shakespeare), Regie: Jörg Kaehler

2007

Theaterstücke und Rollen:
thumbnail
Marthe Schwertlein in "Faust I" (Goethe), Regie: Jörg Kaehler

2006

Theaterstücke und Rollen:
thumbnail
Mirandolina in "Mirandolina" (Goldoni), Regie: Jörg Kaehler

Rundfunk, Film & Fernsehen

2013

Film:
thumbnail
Verbotene Liebe (Serie)

2003

Film:
thumbnail
Unter uns (Serie)

2001

Film:
thumbnail
Anwälte der Toten

1999

Film:
thumbnail
Streit um drei (TV-Reihe)

1999

Film:
thumbnail
Marienhof (Serie)

Hörbücher

2013

thumbnail
Das Königsmal (Katrin Burseg)

2011

thumbnail
Das Zimmer (Helen Garner)

2007

thumbnail
Alleinflug – mein Leben (Elly Beinhorn)

2000

thumbnail
Große, kleine Schwester (Peter Härtling)

1999

thumbnail
Maria Magdalena (Marianne Fredrikssohn)

"Sibylle Kuhne" in den Nachrichten