Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Sigmund Freud stirbt in London. Sigmund Freud, war ein österreichischer Neurologe, Tiefenpsychologe, Kulturtheoretiker und Religionskritiker, der als Begründer der Psychoanalyse weltweite Bekanntheit erlangte. Freud gilt als einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts; seine Theorien und Methoden werden bis heute kontrovers diskutiert.
thumbnail
Geboren: Sigmund Freud wird in Freiberg in Mähren, damals Kaisertum Österreich, heute tschechisch P?íbor als Sigismund Schlomo Freud geboren. Sigmund Freud, war ein österreichischer Neurologe, Tiefenpsychologe, Kulturtheoretiker und Religionskritiker, der als Begründer der Psychoanalyse weltweite Bekanntheit erlangte. Freud gilt als einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts; seine Theorien und Methoden werden bis heute kontrovers diskutiert.

thumbnail
Sigmund Freud starb im Alter von 83 Jahren. Sigmund Freud war im Sternzeichen Stier geboren.

Wissenschaft & Technik

1910

thumbnail
März: Sigmund Freud gründet gemeinsam mit anderen Psychoanalytikern in Nürnberg die Internationale Psychoanalytische Vereinigung.

1905

thumbnail
Sigmund Freud veröffentlicht die Studien Der Witz und seine Beziehung zum Unbewußten und Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie.
thumbnail
Sigmund Freud publiziert seine Arbeit Zur Psychopathologie des Alltagslebens, auf die sich die Redewendung Freud'scher Versprecher zurückführen lässt.
thumbnail
Sigmund Freuds frühes Hauptwerk Die Traumdeutung erscheint in einer Auflage von 1.500 Stück -vom Autor auf das Jahr 1900 vordatiert.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1939

Werk > Veröffentlichungen:
thumbnail
Der Mann Moses und die monotheistische Religion (Digitalisat)

1937

Werk > Veröffentlichungen:
thumbnail
Die endliche und die unendliche Analyse

1933

Werk > Veröffentlichungen:
thumbnail
Warum Krieg? (Briefwechsel mit Albert Einstein)

1933

Werk > Veröffentlichungen:
thumbnail
Neue Folge der Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse

1930

Leben > Auf dem Höhepunkt des Schaffens:
thumbnail
Das Unbehagen in der Kultur von

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2005

Leben > Anschluss Österreichs - Einmarsch der deutschen Truppen in Österreich > Postume Ehrungen:
thumbnail
wurde die Sigmund Freud Privatuniversität Wien gegründet. An dieser Universität wird weltweit zum ersten Mal die Psychotherapiewissenschaft als Vollstudium angeboten.

1971

Leben > Postume Ehrungen:
thumbnail
wurde in Freuds langjähriger Wohnung und Praxis in der Berggasse 19 in Wien das Sigmund Freud Museum eröffnet.

1964

Leben > Postume Ehrungen:
thumbnail
wurde in Frankfurt das Sigmund-Freud-Institut für Forschung und Lehre gegründet. 1995 wurde die Lehre ausgegliedert und dem Frankfurter Psychoanalytischen Institut übertragen.

Widmungen, Jahrestage & zukünftige Ereignisse

2006

Jahreswidmungen:
thumbnail
2006 ist in Österreich Mozartjahr (anlässlich des 250. Geburtstages des Komponisten). Allein Ende Januar finden (auch in Deutschland) hunderte Veranstaltungen statt. Auch der 150. Geburtstag von Sigmund Freud wird mit Kongressen etc. begangen, ebenso der 100. Geburtstag des Logikers Kurt Gödel.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2011

thumbnail
Film: Eine dunkle Begierde (Originaltitel: A Dangerous Method) ist ein historisches Filmdrama des kanadischen Regisseurs David Cronenberg aus dem Jahr 2011. Der an Tatsachen angelehnte Film thematisiert die Bekanntschaft zwischen dem Psychiater Carl Gustav Jung und Sigmund Freud, dem Begründer der Psychoanalyse, sowie die Affäre zwischen Jung und seiner Patientin Sabina Spielrein. Die Hauptrollen in der kanadisch-britisch-deutschen Koproduktion spielen Viggo Mortensen, Michael Fassbender, Keira Knightley und Vincent Cassel.

Stab:
Regie: David Cronenberg
Drehbuch: Christopher Hampton
Produktion: Jeremy Thomas Marco Mehlitz Martin Katz Tianna Alexandra-Silliphant Richard Mansell
Musik: Howard Shore
Kamera: Peter Suschitzky
Schnitt: Ronald Sanders

Besetzung: Michael Fassbender, Keira Knightley, Viggo Mortensen, Vincent Cassel, Sarah Gadon, Katharina Palm, Andrea Magro, Julie Chevallier, André Hennicke, Arndt Schwering-Sohnrey, Wladimir Matuchin, Severin von Hoensbroech, Torsten Knippertz, Dirk S. Greis, André Dietz, Anna Thalbach, Sarah Marecek

2010

thumbnail
Film: Mahler auf der Couch ist ein deutsch-österreichischer Spielfilm aus dem Jahr 2010. Er behandelt die Begegnung zwischen dem Psychoanalytiker Sigmund Freud und dem Komponisten Gustav Mahler, als dieser Freud wegen des Seitensprungs seiner Ehefrau Alma Mahler-Werfel aufsucht.

Stab:
Regie: Percy Adlon, Felix Adlon
Drehbuch: Percy Adlon,
Felix Adlon
Produktion: Eleonore Adlon, Burkhard W.R. Ernst, Konstantin Seitz
Musik: Gustav Mahler
Kamera: Benedict Neuenfels
Schnitt: Jochen Kunstler

Besetzung: Johannes Silberschneider, Karl Markovics, Barbara Romaner, Friedrich Mücke, Lena Stolze, Jolanda Klaus, Lotta Klaus, Eva Mattes, Nina Berten, Karl Fischer, Mathias Franz Stein, Max Mayer, Michael Dangl, Michael Rotschopf, Manuel Witting, Simon Hatzl, Johanna Orsini-Rosenberg, Daniel Keberle

2006

thumbnail
Film: Sigmund Freud – Auf den Spuren des berühmten Psychoanalytikers. Dokumentarfilm

2006

thumbnail
Film: Sigmund Freud -Auf den Spuren des berühmten Psychoanalytikers ist eine Filmdokumentation. Sie wurde anlässlich des 150. Geburtstags von Sigmund Freud (6. Mai 2006) produziert und erstmals auf 3sat am 19. April 2006 ausgestrahlt. Diese Dokumentation wird von der Sigmund Freud Privatstiftung Wien sowie dem Goethe-Institut als filmisches Standardwerk empfohlen.

Stab:
Regie: Koschka Hetzer-Molden
Produktion: Dirk Hamm (Creado Film, Konstanz)
Kamera: Rolf Leitenbor Stephan Mussil
Schnitt: Daniel Hamersky Barbara Heraut

2004

thumbnail
Film: Princesse Marie. (dt: Marie und Freud). Fernsehfilm

"Sigmund Freud" in den Nachrichten